#Kim Kardashian und ihre Schwestern Kylie und Kendall Jenner sind in #Hollywood nicht von allen Menschen gern gesehen. Stars wie Halle Berry, Michael Bublé oder Snoop Dogg haben sich in der Vergangenheit bereits abfällig über die Kardashian Schwestern geäußert und auch Präsident Barack Obama hat die Schwestern inzwischen aus dem Weißen Haus verbannt. Was die Stars gegen Kim Kardashian und Kylie Jenner haben erfahrt ihr hier.

Kim Kardashian als Stargast bei einem Konzert von Michael Bublé

Während eines Konzertes verkündete Michael Bublé seinen Fans, dass Kim Kardashian der Stargast des Abends sei und mit ihm gemeinsam auf der Bühne performen würde.

Werbung
Werbung

Seine Antwort auf die Reaktion des perplexen Publikums lies dann allerdings nicht lange auf sich warten. Dabei sagte Michael Bublé wörtlich "Natürlich nehme ich euch nur auf den Arm. Diese Schl**pe kommt selbstverständlich nicht auf meine Bühne."

Snoop Dogg beleidigte die Kardashians schon mehrfach

Snoop Dogg kann zweifelsohne als einer der größten Kritiker der Kardashian Familie bezeichnet werden. Erst kürzlich äußerte sich Snoop Dogg zu der Geschlechtsumwandlung von Caitlyn Jenner und bezeichnet dies abwertend als "wissenschaftliches Projekt von Bruce Jenner". Dies war auch der Auslöser für einen Streit zwischen Kylie und Kendall Jenner mit ihrem langjährigen Freund Chris Brown. Dies ist jedoch nicht der einzige Seitenhieb den sich Snoop Dogg bisher in Richtung der Kardashians erlaubt hat.

Werbung

Nach Kims Scheidung von Kris Humphries sagte Snoop Dogg sogar, dass man keine Schlampe zur Hausfrau machen sollte. Man darf also gespannt sein, was sich der Rap Gigant als nächstes einfallen lässt.

Barack Obama verbannt Kim Kardashian und ihre Schwestern aus dem Weißen Haus

Selbst Barack Obama geht der Erfolg von Kim Kardashian und dessen Familie inzwischen gehörig gegen den Strich. Als Konsequenz hat er angeordnet alle Reality Shows der Kardashians im Weißen Haus zu blockieren. In einer Rede fügte er an, dass Kim und Kanye West die besten Beispiele für eine von Promis besessene Gesellschaft sind, welche die Entwicklung unserer Kinder nachhaltig schädigen würde. Ob die Verbannung von Reality Shows jedoch der Weisheit letzter Schluss ist, bleibt jedem Menschen dabei selbst überlassen.

Halle Berry möchte Kim Kardashian nicht in der Nähe ihrer Tochter sehen

Es wird berichtet, dass Halle Berry ziemlich sauer war, als ihr Ex Freund Gabriel Aubry gemeinsam mit Kim Kardashian gesichtet wurde.

Werbung

Dies hatte jedoch weniger damit zu tun, dass Halle Berry noch Gefühle für Aubry hat, sondern vielmehr damit, dass Halle Kim Kardashian und ihre Schwestern Kylie und Kendall Jenner nicht in der Nähe ihrer Tochter Nahla sehen möchte.

Für Daniel Craig sind die Kardashians der Untergang Hollywoods

Daniel Craig hat sich erst kürzlich über die geringe Wertschätzung gegenüber verdienten Schauspielern in Hollywood echauffiert. In Anlehnung an Kim Kardashian und ihre Schwester Kylie Jenner sagte Daniel Craig: "Ich habe das Gefühl, dass man sich heutzutage einfach nur noch wie der letzte Volltrottel im Fernsehen verhalten muss, um anschließend Millionen zu verdienen". Ein Ausweg ist es jedoch, wie James Bond höchstpersönlich einfach durch schauspielerisches Talent für Furore zu sorgen.