Das neueste #Buch der "50 Shades of Grey"- Autorin E.L. James mit dem Titel "Grey" kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen. Zuletzt machte man sich Sorgen, ob die beiden "50 Shades of Grey"-Stars Dornan und Johnson für die Verfilmung des neuesten Romans überhaupt zur Verfügung stehen. Das Magazin "promicabana" hat in einem Artikel nämlich angedeutet, dass es Probleme mit den Verträgen der beiden Stars geben könnte. Dass ein Unglück selten alleine kommt, zeigt nun auch der angebliche Diebstahl des Buches.

Landet das neue "Fifty Shades of Grey"-Buch vor Veröffentlichung am Schwarzmarkt?

Wie die britische Zeitung "Mirror" berichtet, soll das Buch angeblich gestohlen worden sein. Jetzt gibt es Befürchtungen, dass dieses Buch vor dem offiziellen Verkaufstermin am 18. Juni, am Schwarzmarkt landen könnte.

Ist der neue "Shades of Grey"-Roman die SM-Offenbarung für Männer?

Die neueste Schöpfung der "Fifty Shades of Grey"-Autorin soll vor allem die männliche Zielgruppe begeistern. Erzählt wird die Story der SM- Franchise aus der Sicht des männlichen Protogonisten Christian Grey. Im Interview mit der britischen Zeitung "The Guardian" erklärt E.L. James, mit diesem Buch den Wünschen der Fans nachgekommen zu sein.

Pünktlich zu Christian Greys Geburtstag, am 18. Juni, wird das "Fifty Shades of Grey"-Fortsetzungsbuch erscheinen

Ein PR-Gag oder Wahrheit, man weiß es nicht. Auf jeden Fall soll die Polizei schon Ermittlungen eingeleitet haben. Laut der perfekten Marketingmaschinerie soll das Buch am 18. Juni, also an dem Tag, an dem Christian Grey Geburtstag hat, am Markt käuflich zu erwerben sein. Der behauptete Diebstahl dürfte nun aber etwas Sand ins "Grey" - Getriebe streuen, denn die missbräuchliche Verwendung dieses Buches könnte vermutlich eine Stange Geld kosten und ist vor allem eines: peinlich.

Niemand weiß, wo das Buch "Grey" verloren gegangen sein könnte

Zeitungsangaben zufolge, soll gleich nach Bemerken des Diebstahls die Polizei verständigt worden sein. Der Verlag "Penguin Random House" bestätigt indirekt die Richtigkeit des Diebstahls, indem er auf aktuelle Ermittlungen hinweist. Diese Ermittlungen werden auch absolut notwendig sein, denn niemand, auch die Druckerei nicht, kann sagen, wo oder wann das Buch verloren gegangen sein könnte. Bleibt nur zu hoffen, dass die Ermittlungen rasch zu einem Abschluss kommen und der, durch den Diebstahl entstandene Schaden nicht zu groß ist. "Fifty Shades of Grey"-Fans dürfen sich aber trotzdem auf die Veröffentlichung des Buches freuen.

Foto: Mike Mozart - CC-BY 2.0 - flickr.com