Einer der erfolgreichsten Kinostarts aller Zeiten

Mit einem weltweiten Einspielergebnis von 511,8 Millionen US-Dollar,also umgerechnet etwa 454 Millionen Euro, legte "Jurassic World" das erfolgreichste Startwochenende hin, das je einem Kinofilm gelang. Der vierte Teil der "Jurassic Park"-Reihe ist damit auf dem besten Wege, sich einen Platz unter den umsatzstärksten Filmen aller Zeiten zu sichern. Damit sind die Produktionskosten von rund 150 Millionen Dollar, die Universal Pictures und Legendary Pictures investiert haben, längst wieder drin.

Steven Spielberg ist bei Jurassic World als Produzent verantwortlich

Der erste Jurassic Park-Film unter der Regie von Steven Spielberg hatte vor 22 Jahren knapp 47 Millionen Dollar zum Kinostart eingespielt, der zweite vier Jahre später ("Vergessene Welt: Jurassic Park") 73 Millionen Dollar.

Werbung
Werbung

Der dritte Dino-Film im Jahr 2001 ("Jurassic Park III", Regie: Joe Johnston) spülte in den ersten Tagen fast 51 Millionen Dollar in die Kinokassen. Bevor "Jurassic Park III" überhaupt fertig war, war "Jurassic Park IV" schon im Gespräch. Im Juni 2002 (nur ein Jahr nach "Jurassic Park III") erwähnte Steven Spielberg, dass er als Produzent fungieren würde. Steven Spielberg ist nicht nur kreativer Kopf der Filme, sondern auch ausführender Produzent des neuesten Dino-Movies "Jurassic World", eigentlich "Jurassic Park IV."

Chris Pratt hat schon für weiteren Film unterschrieben

Der Hauptdarsteller Chris Pratt hat laut Entertainment Weekly für sein Mitwirken in einem fünften Film, der ursprünglich als Jurassic Park-Trilogie angelegten Dino-Blockbuster, unterschrieben. Der Vertrag zwischen Chris Pratt und Universal scheint aber mehr als nur einen weiteren Film zu umfassen, für wie viele Fortsetzungen der Star genau unterschrieben hat, ist derzeit noch nicht bekannt.

Werbung

Indominus Rex, Mosasaurus und T-Rex im Showdown

Natürlich gibt es auch in diesem Dino-Epos ein Happy-End, welches maßgeblich dem kämpferischen Einsatz der Urzeitgiganten Mosasaurus und T-Rex zu verdanken ist. Der Indominus Rex wird zwar am Ende von den beiden Urzeitgiganten zur Strecke gebracht, aber vielleicht werden wir in Jurassic Park V oder Jurassic World II seinen unberechenbaren Nachkommen begegnen. Ich freu mich drauf!

jh

#Kino #Hollywood #Marketing