#Kim Kardashian und Kanye West ließen nichts unversucht, um den Traum vom zweiten Baby wahr werden zu lassen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wieder schwanger zu werden, erwartet der Star aus "Keeping Up With The Kardashians" nun endlich ihr zweites Kind. Dennoch ist das Glück von Kim Kardashian und Kanye West nicht ungetrübt. Bereits im Vorfeld ihrer zweiten Schwangerschaft warnten die Ärzte Kim vor den hohen Risiken. Daher bereiten sich der Reality-Star und ihr Rapper-Gatte nun auf eine Risiko-Geburt vor.

Kein ungetrübtes Mutterglück: Hohe Risiken für Kim Kardashian

Kim Kardashian (34) und ihr Mann Kanye West (37) hätten nicht erwartet, wie schwer es dieses Mal werden würde, ein zweites Kind zu zeugen.

Werbung
Werbung

Die beiden träumen von einer großen Familie mit vielen gemeinsamen Kindern. Auch wenn der Reality-Star und ihr Rapper-Gatte nun überglücklich sind, müssen sie damit rechnen, dass auch die Zeit der Schwangerschaft nicht ohne Risiken verlaufen wird. Bereits als Kim mit North West schwanger war, erlebte sie Komplikationen bis zur Geburt. Allem Anschein nach haben die Ärzte Kim auch dieses Mal vorgewarnt, dass keine einfache Zeit auf sie wartet. Ein Insider hat dem Magazin "People" verraten, dass Kim Kardashian und ihr Mann sich auf eine Risiko-Schwangerschaft einstellen müssen. Seelisch hätten sich die beiden bereits darauf vorbereitet, doch Kim Kardashian und Kanye West werden harte Monate bis zur Geburt durchleben.

Risiko-Schwangerschaft für Kim Kardashian: Ist ihr Leben in Gefahr?

Kim Kardashian möchte nach Informationen des Insiders ihr Glück anscheinend nicht überstrapazieren. Die Warnung der Ärzte nehme sie ernst und nach dem zweiten Kind soll entgegen der Wünsche von Kanye West erstmal Schluss mit dem Nachwuchs sein. Bereits die Schwangerschaft und die Geburt von North West seien risikoreich verlaufen. Kim litt unter Schwangerschaftstoxikose, ein Gesundheitszustand, bei dem der Blutdruck der schwangeren Frau übermäßig während der Schwangerschaft ansteigt. Außerdem sei die Plazenta des Reality-Stars mit dem Mutterkuchen verwachsen, was dazu führen kann, dass sich bei der Geburt des Babys die Plazenta nicht leicht löst und daher enorme Blutungen auftreten können. Kim Kardashian und Kanye West sind daher zwar überglücklich über die Schwangerschaft, doch die Ängste werden für die nächsten Monate allgegenwärtig bleiben.

Bildquelle: Kim Kardashian - facebook.com.

#Fernsehserien