Spoilerwarnung: Sie sollten die gesamte 5. Staffel von "GoT" bereits gesehen haben, wenn sie diesen Artikel lesen. Wie es scheint, hat der Frauenschwarm aus "Game of Thrones" momentan eine leichte Pechsträhne.

Beim Flug durch eine Wand verlor "Game of Thrones"-Star Kit Harington sein Bewusstsein

Nach seinem vermeintlichen Ableben in der US-Erfolgsserie "GoT", dass scharenweise seine Fans in Verzweiflung versetzte und eine der größten Spekulationswelle der "Game of Thrones"-Geschichte auslöste, kam es in seinem neuesten Projekt "Spooks: The Greater Good" zu einem Unfall, bei dem Kit Harington sogar sein Bewusstsein verlor haben soll.

Werbung
Werbung

Wie "red-carpet.de" berichtet, soll Harington versehentlich durch eine Wand geflogen sein. Zum Glück zog er sich keine schweren Verletzungen dabei zu.

Glück im Unglück, der Unfall Haringtons wurde Bestandteil des Films

In einem Interview mit dem britischen Magazin "The Sun" berichtete Kit Harington über höllische Schmerzen. Der Unfall selber war so Harington ein Fehler, denn der Flug durch die Wand war gar nicht vorgesehen. Obwohl alle geschockt waren, war der Produzent von dem unfreiwilligen Flug so beeindruckt, dass die Szene sogar für den fertigen Film verwendet wurde. Insofern hatte der Filmproduzent und Kit Harington das sprichwörtliche Glück im Unglück. Auf jeden Fall hat Harington seine Unschuld, was Unfälle am Set angeht, verloren.

Harington besteht darauf, auch gefährliche Szenen selber zu machen

Normalerweise werden gefährliche Szenen von Profis übernommen, denn zu groß ist die Gefahr für die Schauspieler, sich bei diesen Szenen zu verletzen und dann die ganze Produktion in Gefahr zu bringen.

Werbung

Nicht so bei Kit Harington, denn der "Game of Thrones"-Star übernimmt gefährliche Szenen gerne selber. Gegenüber dem "The Sun"-Magazin gesteht Harington freimütig, dass er solche Szene liebt, weil er sich so gut in ihnen verlieren kann. Viel besser als in Dialog-Szenen. Auch privat ist Harington eher der Draufgänger-Typ und liebt vor allem schnelle Autofahrten.

In "Spooks: The Greater Good" spielt Kit Harington einen Ex-Agenten

Im Film "Spooks: The Greater Good" spielt Harington den Ex-Agenten Will Holloway, der eigens aus Moskau zurückgeholt wird, um die Wahrheit bezüglich des Verschwindens von Anti-Terror-Chef Harry herauszufinden. Der ist nämlich durch die Flucht des Terroristen Adam Qasim aus dem MI5 Gewahrsam ordentlich unter Beschuss geraten und einfach verschwunden.

Foto: Gage Skidmore - CC-BY-SA 2.0 - flickr.com #Fernsehserien