Eigentlich muss man schon über Sat.1 staunen. Ein teures Produkt, was live dazu im Netz läuft, mit sinkenden Einschaltquoten - und immer noch auf Sendung. Kein anderes Format der Sendergruppe, bekam soviel Geduld von ProSiebenSat.1. Und das, wo Medien nur da Ende daher schrieben. Auch wir nehmen uns da nicht aus und haben regelmäßig über schlechte Quoten berichtet. Nun fangen aber selbst schon Fanforen an, das Aus von Newtopia herbeizuschreiben. Grund ist der Soap Star Susan Sideropoulos. Die 34-Jährige dreht derzeit für Sat.1 und spielt die Hauptrolle der gleichnamigen Serie "Mila". Auch der Sender erklärt, dass diese Serie in den Vorabend platziert werden soll.

Werbung
Werbung

Zeit bei Sat.1 nachzufragen und zu erklären, warum wir keine Endzeitstimmung bei Newtopia befürchten sollten.



Newtopia verdient mit Werbung, Livestream und Produktplazierungen gutes Geld - Grund 1:



Okay bei sinkenden Quoten, müssen auch die Preise nach unten korrigiert werden. Trotzdem läuft es für Sat.1 super in Sachen Werbung. Zwar nehmen, wie wir im Fall Telefonica (O2) berichteten, einige Firmen vom Format Abstand, aber das ist normal. Trotzdem ist die Sendung gut gebucht und auch im Camp dürfen Markenklamotten getragen werden und in fast jeder Sendung fährt ein Toyota vor, ebenfalls ein Hauptsponsor. Die Molkerei Müller ("Alles Müller oder was") bewirbt sogar in der Newtopia-Sendung seinen neuen Joghurt, er passt perfekt in das Umfeld, der Spot handelt im Wald. Newtopia liegt im Wald.

Werbung

Schlechte Quoten bringen trotzdem Kohle. Newtopia hat seine Zielgruppe weiterhin und bleibt für die Werbepartner interessant. Zudem verbindet der Sendung die Werbung und Internetnutzung perfekt miteinander. Der Newtopia Livestream, bleibt für Bezahlkunden werbefrei, für Neugierige gut mit Werbung gepackt. In beiden Varianten spült das Geld in die Kasse.



Newtopia gibt Zuschauer mehr Einfluss und hat die größten Fangemeinden - Grund 2:



Okay, wir Presseleute haben uns ja fast schon die Finger wund geschrieben, wenn Newtopia-Pioniere das Camp verlassen haben oder verwiesen worden. Doch letztlich greift die Produktion nach den damaligen Fakevorwürfen nur konsequent durch. Wer die Nominierungen der Zuschauer nicht will, kann eben gehen. Der Kandidat wird lieber ziehen gelassen, als sich der Stimme des Zuschauers zu widersetzen. Selbst Candy, der erst der Sendung verwiesen wurde, haben die Zuschauer wieder rein gewählt. Inzwischen ist er allerdings wegen Drogenbesitz für immer verbannt.

Werbung

Und Fangruppen hier nicht zu vergessen. Sorgfältig pflegen Fans Facebookseiten und tauschen sich aus. Die Facebook-Projekte haben mehrere tausend Anhänger - pro Fanseite wohlgemerkt.



Newtopia Promis werden viel sorgfältiger ausgesucht - Grund 3:



Auch die Gäste werden spannender. Es kommen nicht mehr für eine Stunde, irgendwelche Rapperinnen, die sich vielleicht nur promoten wollen. Mit Kathy Kelly und Rainer Langhans sind Menschen in Newtopia zu Besuch, die die Thematik verstehen. Kathy Kelly hat im Wohnwagen und Zelt gelebt. Und Rainer, der Gründer der Kommune 1, versteht wie kein anderer, alternative Lebensformen richtig umzusetzen.



Newtopia bekommt weiterhin Rückdeckung von Sat.1



Last but not least: Auch Sat.1 hält an dem Projekt fest. Wir fragten, ob die in Auftrag gegebene Serie "Mila", die derzeit mit Susan Sideropoulos gedreht wird, Newtopia ersetzen soll. Medien berichteten darüber, dass das ehemalige GZSZ Sternchen jetzt den Vorabend von Sat.1 dominieren wird. Sat.1-Sprecherin Diana Schardt dementiert mit einem klaren "Nein" diese Gerüchte. Newtopia werde damit nicht ersetzt. Nun behaupten Gerüchte, dass ein Informant wisse, dass die Serie nur noch bis zum 31.07.2015 garantiert von Sat.1 abgenommen wird. "Zu Vertragsinterna äußern wir uns wie immer grundsätzlich nicht", erklärt Schardt. Auch bei Talpa bestätigte man uns eine solche Aussage, von einem vermeintlichen Informanten, nicht. Zwar gab es im Livestream tatsächlich ein solches Gespräch in der Raucherecke zwischen einem Besucher und den Pionieren. Aber warum Talpa einem Zuschauer das Ende anvertraute, wurde vom geheimen Spion in der Raucherecke nicht wirklich glaubhaft aufgeklärt. Alles läuft somit weiter nach Plan.

Fotohinweis Susan Sideropoulos, Bild 2: Stephan Pick, Sat.1 #Fernsehserien #Fernsehen