Die Ereignisse überschlagen sich in Newtopia. Nach dem Sebastian heute morgen das Camp verlassen hat, wird wohl auch Steffen - alias Vaddi - das Camp verlassen müssen. Dazu wird es zuvor ein privates Gespräch, hinter den Kulissen, mit seiner Ehefrau Cornelia geben. Sie kommt am 22. Juni ins Camp.



Polizei war im Technikraum von Newtopia



Wie Blasting News berichtete, bekam die Produktionsfirma Talpa einen anonymes Schreiben per E-Mail. Darin drohte man dem 61-jährigen Steffen, einen "unangehnemen Besuch" bei seiner Frau Cornelia und Tochter Nadine an. Im Schreiben wurde die korrekte und vollständige Adresse von Steffen benannt. Den unangenehmen Besuch könne Vaddi nur vermeiden, wenn er innerhalb von 24 Stunden auszieht.

Werbung
Werbung

Inzwischen bestätigte Talpa, dass man die Polizei eingeschaltet hat.



Vaddi wurden von Ermittlern über die Lage informiert




Die Polizei kam deshalb am Sonntag, 21. Juni, in das Camp. Gegen 11 Uhr, so im Livestream zu sehen, verschwand Vaddi im Technikraum. Hier wurde er vermutlich zum ersten Mal über die Bedrohung informiert. Um etwa 12.30 Uhr kam Steffen völlig verstört und sichtlich blass aus dem Raum heraus. Nun erzählte er, dass die Polizei da war und mit ihm sprach. Das Gespräch fand mit Ermittlern statt, nicht mit Talpa. Diese Ermittler haben ihn ausführlich über die Erpressung informiert. Steffen unterschrieb darauf eine Anzeige gegen Unbekannt. Die Polizei war auch bei Vaddis Frau und Tochter. Ein Ermittlungsverfahren ist nun eingeleitet worden und die Suche nach dem Verfasser der Drohmail hat begonnen.

Werbung





Newtopia holt Steffen seine Frau umgehend ins Camp



Steffen seine Frau wird morgen von Talpa in das Camp gebracht. Die Zuschauer werden dies aber nicht zu sehen bekommen. Man könne nur sehen, wie Vaddi dann die Sendung verlassen wird. Zunächst für wenige Stunden, um mit seiner Frau Cornelia in Ruhe über die Vorgänge zu sprechen. Dann soll Steffen sich entscheiden, ob er Newtopia verlassen möchte. Cornelia gilt als sehr taffe Frau und könnte Steffen mit ihrer Art vielleicht sagen, es sei alles nicht so schlimm. Fakt ist aber, es liegt eine Bedrohung gegen die Familie vor, deren Daten in einer Erpressermail vollständig genannt wurden. Es ist bei der aktuell bekannten Sachlage noch nicht vorstellbar, dass Steffen mit Bierchen weiter am Lagerfeuer seine Späße machen wird und seine Cornelia allein mit der Polizei draußen lässt.



Produktion schränkt zum Schutz von Vaddi Fanseite erheblich ein




Talpa reagierte inzwischen auch im Internet und hat die Kommentarfunktion auf der firmeneigenen Fanseite abgeschaltet.

Werbung

Über diese Kommentarfunktion kam auch die Bedrohung rein. Nur noch angemeldete und legitimierte User können dann Beiträge verfassen. Das wurde von fast allen Fans im Internet kritisiert. Hier soll Talpa bereits eine Fülle von Beschwerden bekommen haben. Doch im laufenden Ermittlungsverfahren hat die Sicherheit für Vaddi und seine Familie absoluten Vorrang, zumal der mutmaßliche Täter gedroht habe, Daten zu veröffenltichen. Dafür hätte er die Kommentarfunktion nutzen können. Talpa wollte zumindest diesen Weg einschränken und deaktivierte die Funktionen auf der Fanseite.

#Fernsehen