Otto Waalkes meldete sich bei Freshtorge

Die offizielle Version basiert auf einem Traum, den YouTube-Star Freshtorge angeblich hatte. Er soll nämlich von Otto geträumt haben. Details sind nicht bekannt. Das postete er anschließend auf facebook, woraufhin sich Otto Waalkes bei ihm gemeldet habe mit den Worten: "Lass uns ein Video machen." Aus der Idee für ein Video wurde dann ein Filmprojekt. Otto hat also maßgeblich zur Realisierung des Kinofilms mit dem schrägen Titel "Kartoffelsalat" beigetragen.

Torge Oelrich alias Freshtorge schrieb das Drehbuch

Als der Wesselburener Bürgermeister und der Direktor der Friedrich-Hebbel- #Schule-einen Rundgang durchs Gebäude machten, standen sie plötzlich vor FreshTorge und Kult-Komiker Otto Waalkes. Die Schule in Schleswig-Holstein war nämlich von Hauptdarsteller und YouTube-Star FreshTorge alias Torge Oelrich für Dreharbeiten zu seinem Kinofilm ausgesucht worden. Die Story handelt von dem Schüler Leo Weiß (gespielt von FreshTorge), der auf seiner neuen Schule nicht gerade zu den beliebtesten Leuten gehört. Doch Dank der Ausbreitung eines Virus kann Leo zum Helden werden. Dazu muss er die ganze Schule vor der Zombie-Krankheit retten. Zu allem Überfluss verliebt sich der Schüler auch noch in die tussige „Perle“ – und schon ist das Chaos perfekt. Die beiden YouTuberinnen Dagi Bee und Bibi haben ebenfalls zwei Rollen übernommen, in denen sie sich liebeslüstern um Leo streiten.

Produziert wurde der Film von der Take25pictures GmbH aus Schleswig Holstein.

"Da YouTube und Film bzw. TV noch eher als Konkurrenten verstanden werden, besteht die Pionierarbeit unserer Sommerkomödie von und mit FreshTorge (1,2 Mio. Abonnenten!) darin, die Wege dieser beiden Fronten zu kreuzen und eine Symbiose herzustellen." (Take25pictures GmbH)

Insgesamt dauert die Sommerkomödie "Kartoffelsalat" 90 Minuten und soll am 23. Juli 2015 in allen großen Kinos in Deutschland zu sehen sein.

Bildquelle: „Otto Waalkes 1093“ von Harald Bischoff - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons #Kino #Internet