Die erste Staffel von "Outlander" hat den erhofften Erfolg gebracht und die nächste Staffel der "Schottland-Sage" ist schon in den Startlöchern. Zeit sich den Spekulationen hinzugeben und ein wenig Rückschau auf die erste Staffel zu halten. In dieser Hinsicht lag der Löwenanteil sicher in der Berichterstattung über die Vergewaltigungsszene und der, mit dieser Szene einhergehenden Diskussion über Jamie alias Sam Heughan und wie er das erlittene Trauma in der nächsten Staffel wohl wegstecken wird.

Warum hat Clair in der ersten Staffel von "Outlander" den Stein nicht berührt?

Wie auf "Pro Sieben" zu lesen, hat nun Caitriona Balfe alias Claire, für "Gold Derby" ein Interview gegeben, in dem sie über die Entscheidung Clairs, bei Jamie zu bleiben, spricht. In der ersten Staffel waren es ja gleich zwei Szenen, in denen Claire die Möglichkeit hatte, den mysteriösen Stein zu berühren, der sie in die Vergangenheit katapultiert hat, beziehungsweise sich ihm zu nähern.

Der erste Versuch von Caitriona Balfe alias Claire, in die Zukunft zurückzukehren war rein instinktiv

Während sich jeder "Outlander"-Fan bei der ersten Möglichkeit Clairs, den Stein zu berühren, sicher war, dass Claire den Zeitsprung wieder geschafft hat, war der Schock umso größer, als man sah, dass Claire von den Rotröcken gefangen genommen wurde. Fragt man sich nur, ob Claire zu diesem Zeitpunkt noch zu wenig in Jamie verliebt war. Caitriona Balfe jedenfalls bezeichnet den Impuls von Claire, zu den Steinen zu laufen, im Interview mit "Gold Derby", als eine Art instinktives Handeln. Nichts war überlegt oder wirklich gewollt und auch der Steinkreis wurde von Claire nur durch Zufall gefunden.

Blieb Clair in der ersten Staffel von "Outlander" nichts anderes übrig, als bei Jamie zu bleiben?

Beim zweiten Mal ist es schon etwas anderes. Jamie bringt Claire zu den Steinen, um aus Liebe das denkbar größte Opfer zu bringen, nämlich den Verzicht auf den geliebten Menschen. Auch Claire hatte in dieser Schlüsselszene mit großen Zweifeln zu kämpfen. Der "Outlander"-Star Caitriona Balfe begründet die Zweifel mit den vielen Geheimnissen, die Claire vor Jamie hatte. Mit so vielen Geheimnissen kann es keine gefestigte Beziehung geben.

Neben der Liebe war es bei Claire also noch immer die Frage, ob Jamie ihr Geheimnis überhaupt verkraften kann, denn sie musste es ihm erzählen um die Beziehung zu festigen. Ein großes Risiko, aber Claire konnte ohne Jamie nicht mehr leben. Bleibt nur mehr noch die Frage, ob sich bei Jamie und Claire auch hinter der Kamera von "Outlander" etwas getan hat.

Foto: Christine Ring, hochgeladen von Carniolus - CC-BY 2.0 - wikipedia.org #Fernsehserien