In Outlander spielt Caitriona Balfe eine Krankenschwester namens Claire Randall. Sie verbringt nach dem Zweiten Weltkrieg die zweiten Flitterwochen in den schottischen Highlands. Durch einen Steinkreis, den sie in den Highlands entdeckt, gerät sie auf mysteriöse Weise in das Jahr 1743 und wird von einem Highlander gerettet. Claire versucht immer wieder aufs Neue, in dieser Zeit zu überleben.



In der Rolle der Claire darf es gern mal ein Gläschen mehr sein



Frau Balfe, was zeichnet die Rolle der Claire aus? Für mich stellt Claire eine wahnsinnig moderne Frau dar. Sie ist eine Kämpferin sowie eine anpassungsfähige, schlaue, in mancher Hinsicht etwas eigensinnige, aber zugleich leidenschaftliche Frau.

Werbung
Werbung

Auch besitzt sie eine unglaubliche Lebenslust und trinkt auch gerne mal ein oder zwei Gläschen zum Genuss. (lacht)



Damit auch noch nicht Fans Ihre Rolle besser verstehen: Erzählen Sie uns doch bitte genauer die Herkunft der Claire. Mit sieben Jahren war sie bereits verwaist und reiste mit ihrem Onkel durch die ganze Welt. Obwohl sie ihre Eltern sehr vermisste, machte sie immer das Beste aus jeder Situation. Außerdem erlebte Claire den Zweiten Weltkrieg mit. Auch davon ließ sie sich nicht unterkriegen, sondern packte mit an und machte sich nützlich, wo sie nur konnte. Somit kommt sie auch mit der Situation im 18. Jahrhundert zurecht und lässt den Kopf nicht hängen. Ihre Widerstandsfähigkeit hat mich wirklich beeindruckt und die Rolle für mich noch interessanter gemacht.



Caitriona Balfe bevorzugt die Mode der 1940er Jahre



Sie müssen durch die Zeitsprünge unterschiedlichste Kostüme tragen. Haben Sie mehr Spaß in der Kleidung der 1940er Jahre oder der des 18. Jahrhunderts? Ich liebe Vintage-Kleidung, von daher machen mir die Kostüme der 1940er Jahre besonders viel Freude.

Werbung

Die damalige Kleidung bringt ganz von alleine einen Touch Glamour und Eleganz mit sich, sodass wir sie ja heutzutage immer noch lieben. Zudem ist es eine sehr feminine Mode - mit schönen Handschuhen, einem kleinen Hut, immer ein Täschchen und schicken Schuhen. Das Großartige im 18. Jahrhundert ist widerum, dass diese Kleidung den Charakter der Person unterstreicht. In engen Korsetts geschürt zu sein und generell mehrere Lagen aus schweren Stoff zu tragen, schränkt die Bewegungen und gleichzeitig die Atmung sehr ein. Es braucht etwa 15 Minuten, um in die Kostüme des 18. Jahrhundert zu schlüpfen.



Caitriona Balfe würde mit einer Zeitmaschine nicht in die Zukunft reisen



Wenn Sie eine Zeitreise machen könnten, wo würden Sie hinreisen? Ich denke, ich würde gerne in das New York der 1920er Jahre reisen. Das muss eine tolle Zeit gewesen sein - eine Zeit, in der es viel Hoffnung und Optimismus gab.



Keine Reise in die Zukunft? Nun ja, man weiß schließlich nicht, was in der Zukunft passiert und was einen erwartet.

Werbung

Deswegen würde ich, um auf Nummer sicher zu gehen, wohl lieber in der Zeit zurück reisen. (lacht)



Deutschland ist für die Filmwirtschaft so wichtig, ebenso wie seine Fans



Frau Balfe, in Deutschland startete Outlander zuerst im PayTV und hat hierzulande großen Erfolg im FreeTV. Haben Sie schon etwas von den deutschen Fans gehört? Ich verfolge deutsche Fans auf Twitter - sie sind total begeistert. Die Bücher haben in Deutschland viele Anhänger und soviel ich weiß, ist es der zweitgrößte Markt nach Amerika. Viele Menschen wurden über Jahre hinweg von den Charakteren der Bücher begleitet und haben fast genauso lange auf eine Verfilmung gewartet. Wir freuen uns für die Menschen in Deutschland mit, die die Serie nun sehen.



Caitriona Balfe fand Hamburg schön, München auch, aber Berlin erst




Waren Sie schon mal in Deutschland? Ja, ich war schon öfter bei Ihnen in Deutschland. Ein Jahr vor meinem Modelleben verbrachte ich einige Zeit in Hamburg. Und in München und Berlin, was mir sehr gefallen hat, war ich auch schon. Ich liebe Deutschland, es ist fantatistisch dort!



Zur Person:



Caitriona Balfe ist 35 Jahre und ist neben der Schauspielerei auch als Model tätig. Sie wurde in Dublin (Irland) geboren. Sie ist bereits in jungen Jahren, in einem Einkaufszentrum, von einer Agentin einer Agentur, entdeckt worden. Schnell startete sie als internationales Model auf Laufstegen in Paris und Mailand durch. Eine Nebenrolle hatte sie in dem Film 2006, mit Meryl Streep, in "Der Teufel trägt Prada", der die Modebranche, wo Caitriona ja herkommt, eher witzig und satirisch darstellt. Drei Jahre später wollte sie viel mehr schauspielern und machte zunächst Kurzfilme. Ihre Modelkarriere lief nur noch nebenher. In der Zeit darauf folgten Blockbuster wie "Escape Plan" (läuft derzeit noch auf den Sky Filmsendern) mit Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger. Der Durchbruch gelang ihr mit "Outlander", wo sie seit 2014 die Hauptrolle spielt.



Alle Outlander Folgen zeigt Vox immer mittwochs um 20.15 Uhr in Doppelfolgen!



Rechtliche Hinweise: Interview über Vox, Alica Pfeiffer und Magnus Enzmann sowie mit Unterstützung von Sony Pictures Television Inc.
Alle hier gezeigten Bilder von Caitriona Balfe unterliegen dem Copyright und sind nur für den redaktionellen Zweck freigegeben worden, dies gilt auch für z.B. Facebook-Fanseiten. #Fernsehserien