Wie es scheint, verkaufen viele englische Prominente ihre Luxusautos. Nachdem Jeremy Clarksondieser Tage seinen Lieblings-Mercedes verkauft hat, berichtet "autobild.de", dass auch Rowan Atkinson, oder besser bekannt als Mr. Bean, seinen McLaren F1 unters Volk gebracht hat. Schweren Herzens, denn wie der "Daily Telegraph" berichtet, war der McLaren F1 das Auto, das Atkinson am längsten in seinem Fuhrpark behielt.

Rowan Atkinson alias Mr. Bean besitzt eine Sammlung von Luxusautos

Selbst nachdem Atkinson 2011 einen Autounfall hatte, bei dem der McLaren einen ordentlichen Schaden davontrug, immerhin über 1 Million Euro Reparaturkosten, hat er ihn trotzdem in seinem Fuhrpark behalten.

Werbung
Werbung

Wahre Autoliebe also. Der jetzige Grund für den Verkauf des McLaren F1 ist leider nicht bekannt. Einen Mangel an Autos wird der berühmte Komiker Mr. Bean deshalb aber nicht haben, denn wie der "Telegraph" berichtet, soll Atkinson eine richtige Autosammlung besitzen, die unter anderem auch einen Ferrari, einen Aston Martin und einen Jaguar umfasst.

Mr. Bean und Jeremy Clarkson führten in "Top Gear" Fachgespräche

Spätestens seit seinem Gastauftritt in der US-Erfolgsserie "Top Gear", weiß alle Welt, dass Rowan Atkinson die gleiche Autobesessenheit hat wie Jeremy Clarkson, der selber auch über einen stattlichen Fuhrpark verfügt. Es verwundert auch nicht, dass der McLaren F1, anscheinend Atkinsons Lieblingsauto gewesen ist, denn der, über 600 PS starke V12-Rennwagen mit 6,1 Liter, dürfte mit Sicherheit die Idealmaße eines jeden Autoliebhabers besitzen, von 360 Km/h Spitze gar nicht zu reden.

Werbung

Der McLaren F1 wurde von Rowan Atkinson als Alltagswagen benutzt

Zeitungsangaben zufolge soll nicht das schnelle, sondern das langsame Fahren mit dem McLaren F1 der Reiz für Atkinson gewesen sein. Der britischen Zeitung "Daily Telegraph" zufolge, benutzte Atkinson den Wagen als Alltagswagen zum Einkaufen oder um seine Kinder in die Schule zu bringen. Der Verkauf des Wagens hat sich auf jeden Fall ausgezahlt, denn Atkinson soll beachtliche acht Millionen Pfund für den Wagen bekommen haben. Dem Käufer des McLaren F1 soll die Alltagstauglichkeit des Wagens gleich wichtig zu sein wie Atkinson, denn auch der will mit dem Auto so manche Einkaufsfahrt unternehmen.

Foto: Jack - CC-BY 2.0 - flickr.com #Fernsehserien