Am 28.6.2015 bittet Stefan Mross wieder in den Europapark Rust zu seiner musikalischen Talkshow „Immer wieder sonntags“. Im Zentrum steht natürlich wieder der volkstümliche Schlager, dazu gibt es Showeinlagen und Comedy. Zu sehen ist „Immer wieder sonntags“ am 28. Juni 2015 ab 10:03 Uhr im Ersten.

(Zillertaler) Schürzenjäger

Eine für das Showbusiness ungewöhnliche Metamorphose machten die Zillertaler Schürzenjäger durch. 1973 wurden die Zillertaler Schürzenjäger gegründet und sie wurden zum leuchtenden Beispiel des Aufstiegs der volkstümlichen #Musik mit Pop- und auch Rockelementen in den nächsten Jahrzehnten.

Werbung
Werbung

Die Wurzel lag aber sicher in der „populären Volksmusik“, die in den 70er Jahren noch sehr nahe an der echten Volksmusik lag, da die Kommerzialisierung im „Musikantenstadl“ Ausmaß noch nicht Platz gegriffen hatte. Die Zillertaler Schürzenjäger entwickelten sich rasch zur Allround-Band, die von volkstümlichen Elementen bis zum Rock jede Musikrichtung live perfekt interpretieren konnte. Auch Rock-Klassiker der Rolling Stones wurden bei den Konzerten zu einem mehrminütigen Medley zusammengefasst. Location für das große Open Air war meist Finkenberg in Tirol, am 21. Juli 2007 gab es dort auch das Abschiedskonzert der Zillertaler Schürzenjäger. Nach dem Ende der Zillertaler Schürzenjäger gründeten Alfred Eberharter sen. und jun. Die Hey Mann! Band, die dann 2011 in Schürzenjäger umbenannt wurde.

Werbung

Musikalisch setzen die Schürzenjäger die Tradition der Zillertaler Schürzenjäger fort.

Kristina Bach

Nach einer umfassenden musikalischen und schauspielerischen Ausbildung startet Kristina Bach Anfang der 80er Jahre ihre Karriere. Einen ersten Achtungserfolg gab es mit der Coverversion des Mina Klassikers „Heißer Sand“. Jean Frankfurters „Erst ein Cappuccino“ war dann 1990 der endgültige Durchbruch. Kristina Bach war aber auch als Produzentin aktiv. Ihre größte Entdeckung war sicherlich Michelle, deren Erfolge eigentlich die ihrer Entdeckerin übertraf. Kristina Bach ist auch als Texterin sehr erfolgreich – sie schreibt u.a. für Helene Fischer. Ihre bislang letzte Produktion ist das Album „Leben ist Liebe“, das 2014 erschienen ist.

Angela Wiedl

Sie kommt aus einer höchst musikalischen Familie. Ihre Eltern bekannte Jodler, ihr Bruder Opernsänger. Mit dem Tegernseer Alpenquintett startete sie ihre musikalische Karriere. Sieben Alben sind von 1981 bis 1991 erschienen. Dann startete Angela ihre Karriere als Solosängerin. Weitere Gäste am 28.6. bei Stefan Mross sind u.a.: Markus Wolfahrt, Olaf Verena & Nadine, Tim Toupet, Jean Ferry und Lisa Feller.

Foto: Oliver Bruchez, flickr.com





#Fernsehen