Spätestens beim Film "Sense8", der vor kurzem auf Netflix startete, stellt man sich die Frage, ob eine Verbundenheit, so wie sie in "Sense8" gezeigt wird, auch in der Realität möglich ist, denn immerhin gibt es immer wieder Zeitungsmeldungen, Geschichten und Publikationen, mehr oder minder seriösen Ursprungs, die auf eine solche Verbundenheit schließen lassen. Für die Wachowskis scheint es ein Grundthema zu sein. Hier einige Bereiche, in denen dieser Frage professionell auf den Grund gegangen wird.

Bestätigt die Zwillingsforschung die Annahmen von "Sense8"?

Zweige der Zwillingsforschung beschäftigen sich mit der Frage, ob es eine telepathische Verbindung zwischen Zwillingen geben kann.

Werbung
Werbung

Ist "Sense8" vielleicht doch möglich, denn immer wieder hört man von Zwillingen, die ein ähnliches Schicksal erleiden. Auffällig dabei ist, dass es, wenn es dem einen Zwilling schlecht geht, es auch dem anderen Zwilling schlecht geht und das ohne jeden ersichtlichen Grund. Auslöser scheint der Schmerz, die Freude oder die Schicksalsschläge, des jeweils anderen Zwillings zu sein.

Laut einer Untersuchung von Dr. Adrian Parker, Psychologieprofessor an der Universität Göteborg und Christian Jensen, MSc im Fachbereich Psychologie an der Universität in Kopenhagen, gibt es immer wieder Zwillingspaare, bei denen die Untersuchungen nahelegen, dass es so etwas wie eine telepathische Verbindung zwischen Zwillingen geben muss.

Quantenphysik favorisiert die Möglichkeit, dass wie in "Sense8", Alles mit Allem vernetzt und verbunden ist

Quanten können sowohl als Welle als auch als Teilchen existieren und es gibt nichts, dass nicht aus diesen Teilchen zusammengesetzt ist.

Werbung

Im Experiment von Alain Aspect, wurde experimentell bestätigt, dass zwei Teilchen, auch wenn sie Kilometer voneinander getrennt sind, gleich reagieren und Informationen augenblicklich gleich verarbeiten. Dieses Ergebnis legt die Erkenntnis nahe, dass diese Teilchen, aus denen wir alle bestehen, obwohl sie getrennt sind, auf einer anderen Ebene trotzdem noch Eins sind.

Auf die menschliche Natur bezogen, könnte durch dieses Erklärungsmodell eine Trennung, samt einer gleichzeitigen Verbundenheit, so wie sie auch in "Sense8" vorkommt, erklärt werden. Problem ist dann mit Sicherheit noch der Aufbau des Gehirns, das auf eine solche Art der Wahrnehmung nicht konditioniert ist und deshalb solche Wahrnehmungen von vornherein ausselektieren müsste, um einen einigermaßen stabilen Geisteszustand aufrechtzuerhalten.

Foto: World Travel & Tourism Council - CC-BY 2.0 - flickr.com #Fernsehserien