Nach dem unabsichtlichen Spoiler eines "The Walking Dead"-Schauspielers und den Spekulationen, ob Norman Reedus sein Ausscheiden aus der beliebten US-Serie vorbereitet, ist es nun ein interessanter Castingaufruf, der für unzählige Spekulationen in der Fangemeinde sorgt. Wie auf "ProSieben" zu lesen ist, suchen die Casting-Verantwortlichen von "The Walking Dead" derzeit Personen, die vom Typ her ein militärisches Auftreten haben, kaukasisch aussehen und zwischen 35 und 55 Jahre alt sind. Weiter sollen sie über 1,80 Meter sein.

Greifen jetzt endlich Soldaten in das "The Walking Dead"-Geschehen ein?

Man müsste sich schon sehr irren, wenn hier nicht nach Soldaten gesucht wird, die in der sechsten Staffel zum Einsatz kommen sollen.

Werbung
Werbung

Ob in positiver oder negativer Funktion weiß man nicht, jedenfalls scheint mit diesem Casting-Aufruf der "The Walking Dead"-Verantwortlichen auf jeden Fall einmal die Frage beantwortet zu werden, ob inmitten der ganzen Zombie-Apokalypse nicht irgendwann einmal Soldaten eingreifen müssten. Genug davon gibt es ja auf der ganzen Welt. Fraglich ist natürlich, wie sich die Soldaten auf das Kräfteverhältnis der verschiedenen Gruppen auswirken werden.

Werden die Soldaten in "The Walking Dead" die Gruppe um Rick beschützen?

"ProSieben" stellt in einem interessanten Artikel Überlegungen an, auf welche Weise diese Soldaten zum Einsatz kommen könnten. Am wünschenswertesten wäre es natürlich, wenn die Soldaten immer dann eingreifen würden, wenn die Gruppe um Rick Grimes alias Andrew Lincoln in großer Gefahr sind, sei es nun von Seiten der Walker oder anderer Gefahren, mit denen sie in der sechsten Staffel von "The Walking Dead" konfrontiert werden.

Werbung

Ist mit Sicherheit interessant, stellt sich nur die Frage, ob der Film dann nicht ein wenig an Würze verlieren würde, wenn das Militär wie ein Schutzengel über die Leute wacht.

Tennt sich "The Walking Dead"-Star Daryl alias Reedus von der Gruppe

Den Fans weniger gefallen würde mit Sicherheit ein Auseinanderdriften der Gruppe, indem Daryl alias Reedus samt Anhang sein Wohl außerhalb von Alexandria sucht. In dieser Hinsicht wäre es gar nicht so unlogisch, dass es noch Militärbasen gibt, die noch nicht von den Zombies überrannt wurden. Den Spekulationen von "ProSieben" nach, könnte es sein, dass Daryl so eine Militärbasis ansteuern könnte. Gar nicht so unwahrscheinlich.

Treiben sich in der sechsten Staffel von "The Walking Dead" marodierende Soldaten herum?

Das waren einmal die guten Einsatzmöglichkeiten. Zu den beiden schlechtesten Szenarien zählen marodierende Soldaten und Zombie-Armeen. Bezüglich der Zombie-Armeen wäre es natürlich fraglich, ob sich die Soldaten dann nicht einfach nahtlos in die endlosen Reihen der Zombies einordnen würden, denn der Umgang der Zombies mit Waffen ist in der Serie nicht sehr wahrscheinlich.

Werbung

Aber trotzdem wäre es natürlich der denkbar schlechteste Fall, wenn die Zombies auch noch gut mit Waffen umgehen könnten. Bleibt nur mehr noch die Möglichkeit der marodierenden Soldaten, denn eine solche Gruppe könnte den größtmöglichen Schaden anrichten.

Foto: Gianluca Ramalho Misiti - CC-BY 2.0 - flickr.com #Fernsehserien