Viele ehemalige "Breaking Bad"-Fans, die über kurz oder lang zum Spin-Off "Better Call Saul" gefunden haben, hatten lange Zeit damit zu kämpfen, dass nur eine Staffel dieser Serie auf dem US-Streaminganbieter Netflix zur Verfügung stand.

Saul Goodman und die Kettlemans feiern in Form einer zweiten Staffel von "Better Call Saul" ihr Comeback

Nun gibt es gute Nachrichten, denn das lange Warten scheint ein absehbares Ende gefunden zu haben: Saul Goodman und die Kettlemans feiern in der zweiten Staffel des US-Serienhits ihr Comeback auf die Fernsehbildschirme. Dieses überraschende Comeback ist dem Umstand zu verdanken, dass der "Breaking Bad" Spin-Off nicht nur bei den "Breaking Bad"-Fans so gut ankam, sondern auch bei vielen anderen.

Werbung
Werbung

Bösewichte, wie Mr. White und Saul Goodman haben eben Saison. Die Serienschöpfer Peter Gould und Vince Gilligan sind, Berichten von "moviejones.de" zufolge, auch dementsprechend glücklich über dieses Comeback.

Sechs Folgen von "Better Call Saul" 2 sind schon geschrieben

Sechs Folgen der zweiten Staffel von "Better Call Saul" sollen bereits geschrieben sein, fehlen nur mehr noch die restlichen. Wichtig für die Fans des ausgekochten Anwalts ist vor allem, dass bezüglich der zweiten Staffel des Spin-Offs etwas in Bewegung gekommen ist und es nur mehr noch eine Frage der Zeit ist, bis Saul Goodman und die Kettlemans wieder über die Bildschirme flattern.

In der zweiten Staffel von "Better Call Saul" sind überraschende Wendungen zu erwarten

Wie auf "moviejones.de" zu lesen, soll es bei der zweiten Staffel zu überraschenden Wendungen kommen.

Werbung

Natürlich wird man auch erfahren, wie es mit Saul und seinem Bruder Chuck, gespielt von Michael McKean, weitergehen wird. Vor allem, wird es die Fans auch interessieren, wie es mit dem schrulligen Kettleman-Paar weitergehen wird. Berichten zufolge, haben die Kettlemans in den USA bereits fast so etwas wie einen Kultstatus erreicht.

"Better Call Saul" soll Anekdoten der Mutterserie "Breaking Bad" auf die Bildschirme bringen

Bleibt also nur mehr noch abzuwarten, bis der "Breaking Bad" Spin-Off mit der zweiten Staffel wieder so richtig durchstartet. Fazit: Den Infos zufolge, ist die zweite Staffel vielversprechend und die Verantwortlichen scheinen zu wissen, was die Fans wirklich wollen, nämlich so viele Hintergrundinformationen und Anekdoten wie möglich, aus dem Mutterfilm "Breaking Bad", erzählt und visualisiert zu bekommen.

Foto: Gage Skidmore - CC-BY-SA 2.0 - flickr.com #Fernsehserien