Haben Sie das Musikvideo mit Tom Hanks inzwischen auch schon gesehen? Genau, es ist dieser verrückte Clip, wo Hanks mit einer vermeintlichen Frauenstimme "I Really Like You" singt. In Wahrheit bewegt er einfach nur die Lippen synchron zu dem absoluten Hit von der Sängerin Carly Rae Jepsen. Die Single - wohl auch dank Tom Hanks - schlug weltweit ein wie eine Bombe. Allein MTV spielt den Clip der 29-Jährigen in den USA, in England bei der UK-Variante des Senders und auch hierzulande rauf und runter. Tom Hanks kann sich wohl bald auf einen Oscar freuen, wenn der Hype um das Musikvideo so weiter geht. Auch das Album „E*Mo*Tion“, was am 21. August 2015 erscheinen wird, dürfte ein Erfolg werden.

Werbung
Werbung

Denn schon jetzt ist der gleichnahmige Song „E*Mo*Tion“ überaus erfolgreich auf Streamdiensten wie "Deezer", wo er bereits zum Anhören bereit steht. Auch der der Song "Warm Blood" wurde vor wenigen Tagen ebenfalls ausgekoppelt.

Tom Hanks und der Manager von Carly und Justin Bieber

Soweit, so gute #Musik. Aber wie kriegt man Tom Hanks in seine Videoclips? "Mein Manager ist sehr eng befreundet mit Tom Hanks", verrät Carly. "Wir suchten einfach eine witzige Idee für den Videodreh zu meinen Song und dachten uns, es könnte doch jemand synchron für mich singen. Dass das Tom macht, hätte ich auch nicht gedacht." Für Tom Hanks war es nicht nur ein Freundschaftsdienst für den Manager Scooter Braun, sondern er sei für solchen einen Unfug stets gern zu haben. "Tom fördert gern jüngere Talente.

Werbung

Durch ihn wurde das Video weltberühmt. Ich habe ihm wirklich viel zu verdanken." Und viele haben es gar nicht bemerkt: Auch #Justin Bieber tanzt ganz zum Ende in dem Videoclip. Er ist so unscheinbar, weil die Augen zu sehr auf den tanzenden Tom Hanks gerichtet sind. Auch wir haben es erst nach dem Tipp von Carly bemerkt. Deshalb für alle: Die letzten 30 Sekunden den Jungen mit der Mütze, rechts neben Carly Rae Jepsen, beobachten. Da ist er ja, der Justin. "Justin ist auch bei Scooter (der Manager von Carly und Freund von Tom Hanks, Anm. d. Autors) unter Vertrag", klärt uns Carly auf.

Carly Rae Jepsen holte sich als Produzent ihr Idol

Aber was so witzig und einfach rüber kommt, ist professionelle Arbeit. Für ihren Hit "I Really Like You", der aktuell überall läuft, arbeitete sie mit Peter Svensson von den The Cardigans zusammen. "Mit ihm ins Studio zu gehen, hat mir ins Gedächtnis gerufen, wie unglaublich viel Spaß es machen kann, einen astreinen Popsong zu komponieren", schwärmt Carly.

Werbung

Und ihr war es eine Ehre mit Peter Svensson zu arbeiten. "Er schrieb in den 90ern meine absoluten Lieblingssong 'Lovefool', der Hammer!" Noch abschließend gefragt, um was geht's eigentlich in "I Really Like You", Carly? "Inhaltlich geht's um den Punkt in einer Beziehung, an dem es für ein 'Ich liebe dich' noch zu früh wäre - man aber auch die 'Ich mag dich'-Phase längst hinter sich hat. Es geht halt um diese 'I Really Like You'-Phase dazwischen!" Ah ja. 

Carly Rae Jepsen bringt neues Album raus

Im August ist es dann soweit. Ihr neues Album kommt. Neben der Single „I Really Like You“ wecken Titel wie „LA Hallucinations“, „Warm Blood“ oder „I Didn't Just Come Here To Dance“ mit Sicherheit die Neugier. Ab dem 23. Juni 2015 kann das Album „E*Mo*Tion“ übrigens vorbestellt werden. Am 21. August 2015 ist Carlys neues Album „E*Mo*Tion“ dann endlich überall erhältlich und kann natürlich auch auf Streamingdiensten angehört werden. Inzwischen brachte sie "Run Away With Me" raus. Es scheint, dass das Jahr 2015 für Carly das absolute Erfolgsjahr wird.

Hier das neue Video "Run Away With Me": 

Fotorechte: Matthew Welch, Universal Music

Diese Themen könnten auch interessant sein:

Selena Gomez in "Good For You"

Jasmine Thompson mit 14 ein Superstar