Emma Watson spielt ehrgeizige junge Cybermanagerin

Emma Watson wird ab September gemeinsam mit Tom Hanks in Kalifornien für die Romanverfilmung „The Circle“ vor der Kamera stehen. Sie spielt darin eine Angestellte in einem großen Internet-Unternehmen. Der Inhalt ist absolut zeitgemäß: Mit Unterstützung ihrer Freundin Annie, die bereits einen einflussreichen Posten in der Firma hat, bekommt die 24-jährige Mae Holland (Emma Watson) einen Job bei dem weltweit führenden Internet-Unternehmen Circle. Das kalifornische Unternehmen hat die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter übernommen und will die gesamte Bevölkerung mit jeweils einer einzigen Internetidentität ausstatten. Der Plan: Die komplette soziale Kontrolle durch maximale Transparenz. Mae wird schnell zur Vorzeigemitarbeiterin und lebt die vollständige Transparenz vor. Sie wird zur Ideengeberin für die Unternehmensspitze, hat aber auch gegen Widerstände aus ihrer Familie, von ihrem Ex-Freund und von einem mysteriösen Fremden zu kämpfen. Als Mae Holland die "Drei Weisen", die das mächtige Unternehmen leiten, genauer unter die Lupe nimmt, entdeckt sie einen schockierenden Plan.

 

Hollywood-Star mit Bachelor-Abschluss 

Zur Zeit steht Emma Watson mit der Produktion von Disneys Real-Live-Verfilmung "Beauty and the Beast" vor der Kamera, selbstverständlich in der Rolle der schönen Belle. Seit ihrer Rolle als Hermine Granger in den Harry Potter-Filmen hat sich für die in Frankreich geborene Britin viel getan. Sie ist inzwischen ein gefragter #Hollywood-Star. Eigentlich wurde der Grundstein für ihre Karriere im Jahr 2000 gelegt. Damals wurde sie von ihrem Theaterlehrer beim Casting zu "Harry Potter und der Stein der Weisen" angemeldet. Dort setzte sie sich gegen rund 4000 Bewerberinnen durch und erhielt die Rolle der Hermine Granger. Neben ihrer Karriere als Schauspielerin hat Emma Watson auch ihre Bildung nicht vernachläsigt. Von 2009 bis 2011 studierte sie englische Literatur an der renommierten Brown University in den USA. 2011 setzte sie ihr Studium in Oxford fort. Im Mai 2014 erhielt Emma Watson von der Brown University ihren Bachelor-Abschluss.

"The Circle"-Regisseur James Ponsoldt freut sich über seine Besetzung: „Emma Watson ist eine meiner Lieblingsschauspielerinnen und ihr unglaubliches Talent, ihre Sensibilität und ihre tief gehende Intelligenz wird ,The Circle' mit elektrisierender Energie beleben“.

Foto: Von Joella Marano, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15440967

jh

Weitere Artikel

DSDS Dieter Bohlen bleibt der Platzhirsch

Michael Schumacher und das Rätsel um seinen Gesundheitsstand #Mode #Kino