"Alles was ich kenne, ist Logik" - dieser Spruch machte Leonard Nimoy alias Mr. Spock in der legendären, von Gene Roddenberry erschaffenen US-Serie "Star Trek: Raumschiff Enterprise", in den 1960er-Jahren über Nacht weltberühmt. Mit Kollege William Shatner als Captain Kirk erkundete er unbekannte Bereiche des Universums und musste sich gegen alienhafte Lebensformen behaupten.

Leonard Nimoy alias Mr. Spock starb im Februar 2015 mit 83 Jahren

Adam Nimoy, der Sohn von Leonard Nimoy, ehrt seinen am 27. Februar 2015 im Alter von 83 Jahren verstorbenen Vater nun auf ganz besondere Weise und dreht gemeinsam mit David Zappone als Hommage eine Dokumentation über ihn.

Werbung
Werbung

Titel des Films: "For The Love Of Spock". Dabei wird Zachary Quinto, der in den neueren Filmen den jungen Mr. Spock verkörpert, als Erzähler durch den Film führen. 

"Kickstarter"-Kampagne finanzierte "For The Love Of Spock" 

Adam Nimoy hatte bereits kurz nach dem Tod seines Vaters angedeutet, dass er einen Film über seinen Vater, seine wichtigste Rolle und deren Bedeutung für ihn und seine Familie drehen wolle. Anfang Juni hatte er dann eine Crowdfunding-Kampagne auf "Kickstarter" ins Leben gerufen, mit der er die Produktionskosten finanzieren wollte und mit der er entgegen jeder Erwartung über 662.640 Dollar an Spenden erhielt, was das Ziel von 62.000 Dollar deutlich übertraf. 

Auf seiner offiziellen "Kickstarter"-Homepage schreibt Adam Nimoy über den Erfolg der Kampagne: "Mit Spendengeldern von 662.640 Dollar in nur vier Wochen sind wir das erfolgreichste Dokumentarfilm-Projekt in der Geschichte von 'Kickstarter'. Ich danke euch allen für diese grandiose Unterstützung. Ich kann euch nicht sagen, wie dankbar ich für diese Partizipation bei diesem großen Unterfangen bin. Es gibt noch sehr viel zu tun, bevor wir den Film fertigstellen können und ich verspreche mein Bestes zu geben und euch auf dem Laufenden zu halten."

Adam Nimoy startete Karriere als Rechtsanwalt 

Der 58-jährige Adam Nimoy startete seine Karriere als Rechtsanwalt.

Werbung

Später feierte er Erfolge als TV-Regisseur von US-Serien wie "Star Trek: The Next Generation", "NYPD Blue", "Babylon 5" und "Gilmore Girls".

Fotocredit: Gage Skidmore / Flickr.com #Fernsehserien #Kino #Fernsehen