#Kim Kardashian, der Star aus Keeping Up With The Kardashians, sorgt mal wieder für die nächste Blamage. Die Frau von Kanye West ist scheinbar so eifersüchtig auf ihre kleine Schwester Kendall Jenner, dass man sich nahezu fremdschämen muss, wenn man den beiden bei ihrem peinlichen Schwesternkrieg zusieht. Man könnte annehmen, dass Kim auf ihre kleine Schwester stolz ist, da sie sich bereits in ihrem jungen Alter einen guten Ruf als Model erarbeitet hat und dafür noch nicht mal ein Sexvideo veröffentlichen musste. Doch ganz im Gegenteil: Kim Kardashian tobt vor Eifersucht, wie Celeb Dirty Laundry berichtet. Der Star aus Keeping Up With The Kardashians steht nun, gemäß den Informationen der Klatschseite, im Verdacht, sich Follower auf Instagram hinzugekauft zu haben, um ihre Beliebtheit künstlich in die Höhe zu treiben und damit die neue Runde im Schwesternkrieg mit Kendall Jenner zu gewinnen.

Kendall Jenner veröffentlichte das beliebteste Foto auf Instagram

Die neue Runde im Streit der beiden Reality-Starlets begann, als Kendall Jenner letzten Monat ein neues Foto auf ihrem Instagram-Profil veröffentlichte. Schnell bekam das neue Bild die meisten "Likes". Damit stieß das Model ihre Schwester Kim Kardashian vom Instagram-Thron. Zuvor hatten die User nämlich das Foto des Hochzeitstages von ihrer Schwester und ihrem Mann Kanye West zum beliebtesten Bild der Seite gewählt. Während Kendall Jenner sich anschließend keinerlei Gedanken mehr über ihren errungenen Erfolg machte, kochte Kim Kardashian innerlich vor Wut. Sie musste etwas gegen ihre Schwester unternehmen, wie die Klatschseite berichtet.

Zugewinn von 3 Millionen Followern über Nacht: Wollte Kim Kardashian beliebter als Kendall Jenner sein?

Diese Woche twitterte Kim Kardashian direkt nach dem Aufwachen, dass sie plötzlich 40 Millionen Follower auf Instagram hat. Das bedeutet einen Zugewinn von drei Millionen Followern über Nacht. Ging das mit rechten Dingen zu? Die Frau von Kanye West erntete für ihren Tweet nur Hohn und Spott, denn wirklich glaubhaft ist ein so enormer Beliebtheitszuwachs eigentlich nicht. Ob Kim Kardashian da wohl ihren Geldbeutel gezückt hat? Es wäre ihr zuzutrauen, wenn sie sogar die Konkurrenz aus der eigenen Familie fürchtet. Celeb Dirty Laundry berichtet außerdem, dass der Reality-Star aufgrund seiner Schwangerschaft unter großem psychischen Druck stehe. Kims Mutterglück bedeutet immerhin auch, dass sie zumindest für eine gewisse Zeit beruflich kürzer treten muss. Und die Welt der Medien dreht sich bekanntlich sehr schnell!

Bildquelle: Kim Kardashian - Instagram.com.