#Miley Cyrus sorgt mal wieder für negative Schlagzeilen. Wir alle wissen, dass die Skandalnudel illegalen Substanzen gegenüber nicht abgeneigt ist. Die Sängerin greift gerne mal zum Joint und lässt sich während des Konsums auch häufiger mal fotografieren, um die Bilder später auf ihren sozialen Netzwerken zu teilen. Auch gibt es Gerüchte, dass Miley Cyrus auf regelmäßiger Basis zu härteren Drogen wie Kokain greift, wie Celeb Dirty Laundry berichtet. Neuesten Gerüchten zufolge sollen dies aber nicht die einzigen Hilfsmittel sein, die der Sängerin den trüben Alltag erhellen sollen. Ein neuer Bericht deckt auf, dass die Skandalnudel angeblich auch von verschreibungspflichtigen Medikamenten abhängig ist.

Werbung
Werbung

Freunde und Familie sind nun in großer Sorge und hoffen, dass sich der Star endlich in die Entzugsklinik einweisen lässt.

Miley Cyrus soll ein ernsthaftes Drogenproblem haben: Wagt sie endlich den Entzug?

Das Magazin Life & Style berichtet in seiner nächsten Ausgabe vom 20. Juli, dass Miley Cyrus bereits über ein Jahr regelmäßig den Angstlöser Xanax einnehmen soll. In den USA gehört das verschreibungspflichtige Medikament zu den meistverschriebenen Pharmazeutika. Die Pille ist allerdings nicht ganz ungefährlich. Sie nimmt den Menschen zwar die Angst, aber scheinbar auch viele andere Gefühle. Und sie birgt ein hohes Suchtpotenzial, dem Miley Cyrus nun scheinbar auch schon zum Opfer gefallen ist. Das Magazin beschreibt, dass die Sängerin das Medikament verschrieben bekommen haben soll, um in stressigen Phasen Erholung zu finden.

Werbung

Doch Miley Cyrus ist derzeit musikalisch weniger aktiv. Momentan steht sie eher mit ihren privaten Skandalen und weniger mit ihren Erfolgen in den Schlagzeilen. Von Stress kann daher nicht die Rede sein. Dennoch kann sie sich von dem Angstlöser weiterhin nicht trennen.

Drogencocktail aus Pillen, Gras und Alkohol: Spielt Miley Cyrus mit ihrem Leben?

Das Suchtverhalten von Miley Cyrus soll, dem Bericht des Magazins Life & Style zufolge, ein Level erreicht haben, das äußerst bedenklich ist. Ein Insider erzählt, dass Miley Cyrus mehrfach am Tag zu Xanax greift und gleichzeitig weiterhin Alkohol und Gras konsumiert - ein gefährlicher Drogen-Cocktail, der zur ernsthaften Gefahr für Körper und Psyche werden kann. Gegenüber den fürsorglichen Ratschlägen ihres Umfeldes soll Miley hingegen immun sein. Ihre Freunde sind daher in tiefer Sorge um die Sängerin und hoffen, dass sie endlich den Entzug macht. Doch Miley Cyrus selbst sieht dafür keine Notwendigkeit. Sie hält ihren Umgang mit Drogen weiterhin für unbedenklich.

Bildquelle: Miley Cyrus - Instagram.com, Facebook.