Nach dem der Musikantenstadl verjüngt werden soll und Kultmoderator Andy Borg von der ARD abgesägt worden ist, ist alles anders geworden. Was schauen jetzt die Älteren? Das reifere Publikum sucht nach Alternativen. Offenbar werden sie fündig in Sat.1. Holla, wer kommt denn da zu Besuch? Meine Damen, wie schön! Flotte Frauen in den besten Jahren und einige auch erst in den Wechseljahren kommen nach Newtopia und outen sich vor allem als Vaddi-Fans. Einige machten auch vor dem knackigen Jungbrunnen Nils nicht Halt.



Vaddis Fan beweisen: Newtopia braucht keine Fakes



Das nenne ich doch mal eine "Open Steg"-Party. Nils lud dazu ein. Natürlich kamen nicht nur Omas und Opas.

Werbung
Werbung

Aber die Vielzahl rüstiger Rentner lässt sich nicht abstreiten. Sind das jetzt die neuen Zuschauer? Cool wäre es ja. Süß war es, wenn sich die Damen um den 61-jährigen Steffen, alias Vaddi, scharten. Einige waren auch angetan von Nils. Aber er musste für seinen Auftritt üben. Sagte er zumindest. Es ist das wohl amüsanteste Treffen zwischen Fans und Pionieren gewesen. Und es zeigte, dass die Produktion Talpa einfach den Dingen freien Lauf lassen sollte. Die Senioren maschierten ohne Drehbuch rein und die Stimmung funktionierte auch so einfach toll. Geht doch.



Pia spielt ihre Rolle als Dummchen super



Klar, wir haben immer noch unsere Pia im Camp, das Model, was Newtopia nicht vorher kannte. Und nach letzten Informationen, sei sie auch gekauft worden über eine Agentur. Da aber alle Zuschauer ohnehin wissen, dass sie gekauft ist, kann man sich wenigstens darüber amüsieren, wie schlecht Pia ihre Rolle spielt.

Werbung

Da fragte sie doch: "Was ist denn 'Faust'?" Gemeint war das Werk von Goethe. Super Pia, im Drehbuch stand wohl auch, dass Du immer brav Dummchen spielen musst. Eigentlich kann Pia, die übrigens auf Facebook auch Liz heißt, drin bleiben. Sie ist ein Unterhaltungsfaktor und Newtopias erster offizieller Fake, der nicht dementiert wird.



Vaddi gibt Standup-Comedy in Newtopia




Von der Fake-Pia zurück zu unserem Vaddi und seinen Frauen. Denn Steffen brachte seine weiblichen Fans so richtig in Stimmung. Eigens mit einem selbst gemachten Programm. Vaddi erzählte nach ein paar Bierchen, er sei Bernd Kowalsky und habe eheliche und uneheliche Kinder gezeugt. Auch Gerti, die Schlanke aus Bayern, wäre eine Tochter. Natürlich hat Vaddi kein Haufen Kinder gezeugt, sondern er machte für seine Rentner-Damen eine Standup-Comedy Show. Das ist Vaddi! Dafür lieben wir ihn. Und die Senioren auch.



Senioren des Tages: Ehepaar Ackermann



Aber die wirklichen Stars des Abends waren das Ehepaar Ackermann (in unserer Galerie Bild 4).

Werbung

Die beiden Ruheständler kommen jeden Morgen nach Newtopia und versorgen die Tiere im Stall. Ihre Erfahrungen als Bauern sind absolut wichtig für die Tiere. Denn nur mit den Ackermanns ist sichergestellt, dass alles korrekt mit den Tieren erledigt wird. Sie bekamen deshalb auf der "Open-Steg" Party eine VIP-Ecke zugewiesen. Das ist wohl auch das Minimum an Achtung. Denn ein Rentnerpaar, dass der verwöhnten Meute von Newtopia bei der Stallarbeit hilft und ihnen jede Woche sogar noch Kuchen bäckt, sind die wahren Helden in Newtopia. Die Ackermanns, sie leben hoch!

Bilder: Talpa Livestream / Sat.1

#Fernsehen