Es war einmal auf einem abgeschirmten Gelände in Königs Wursterhausen...

Am Freitag, 24. Juli 2015 wird Sat.1 die letzte Folge von "#Newtopia" ausstrahlen. Damit gehört dann auch ein missglücktes Fernsehexperiment der Vergangenheit an. Die Sendung, in der eine Gruppe von Kandidaten, "Pioniere" genannt, auf einem einsamen Landstück über die Dauer von einem Jahr eine eigene Gesellschaftsform entwickeln sollten, wurde auf einem abgeschirmten Areal in Königs Wurtsterhausen bei Berlin von mehr als 100 Produktionsmitarbeitern in drei Schichten produziert. Nach 154 Tagen des erfolglosen Experimentierens ist nun endlich Schluss. Das gab der Sender offiziell bekannt.

Werbung
Werbung

Das TV-Projekt sollte ursprünglich ein Jahr, also bis Februar 2016, laufen. Aber die schlechten Quoten haben dem werbefinanzierten Format den Garaus gemacht.

Big Brother is watching- ein Leben wie im Container

Das zwei Hektar große Produktionsgelände mit 15 Abenteurern bzw. Pionieren wurde von 105 Kameras und 57 Mikrofonen überwacht. Dieser Aufwand erinnert doch stark an das Container-Format "Big Brother". Insgesamt wollten angeblich mehr als 8000 Bewerberinnen und Bewerber an diesem Experiment teilnehmen. Auf dem Newtopia-Gelände befanden sich eine leere Halle mit Gas- und Wasseranschlüssen, ein Stall mit zwei Kühen und 25 Hühnern, ein See mit ein paar Fischen und etwas fruchtbares Ackerland. Die „Pioniere“ lebten als Selbstversorger mit 5000 Euro gemeinschaftlichem Startkapital und einem Handy mit 25 Euro Gesprächsguthaben.

Werbung

Die Teilnehmer mussten eine neue Gesellschaft gründen. Dabei blieb es ihnen freigestellt, nach welchen Gesetzen und Regeln sie leben wollten.

 

Rainer Langhans verirrte sich nach Newtopia

Der Alt-68er und Kommunarde Rainer Langhans sollte das TV-Experiment durch seine Anwesenheit bereichern. Der heute 75-jährige Experte für alternative Lebensformen hatte den Eindruck, dass die Teilnehmer sich durchaus für seine Erfahrungen interessierten. Zitat: "Aber wenn sie sich dann daran machen und das versuchen, selbst in einem ausdrücklich darauf ausgerichteten Projekt, dann tun sie sich verdammt schwer." (Quelle: stern.de) Das klingt eher nach Resignation als nach Euphorie, gibt aber wohl eine realistische Einschätzung der grundsätzlichen Problematik wieder.

Fazit: Newtopia ist gescheitert, wir werden es überleben...

Foto: Von Blaues Sofa from Berlin, Deutschland - Rainer Langhans im Gespräch mit Luzia Braun, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17452112

jh

 

Weitere Artikel

DSDS Dieter Bohlen bleibt der Platzhirsch

Michael Schumacher und das Rätsel um seinen Gesundheitsstand

  #Internet #Fernsehen