Newtopia ist wieder vollzählig! Das wir das noch einmal schreiben werden, denn was für eine Seltenheit ist diese Nachricht. Wenn jetzt nicht schon wieder jemand auf die Idee kommt zu jammern, dann wird das noch was mit der neuen Welt. Und hier ist die Startnummer 15: Don Diego zog am Samstag ein. Man könnte meinen, der Pferdetrainer aus Hessisch Oldendorf (Niedersachsen) hat sie nicht mehr alle. Denn er wollte tatsächlich zwei Ponys mit ins Camp bringen. Doch hinter dem verrückten Ponyfan Don, steckt ein ganz besonderer Mensch mit einem großen Herz.

Don Diego ist der Arzt, dem die Pferde vertrauen

Denn der selbstständige Don Diego kümmerte sich auf seiner Ranch „The Dancing Horse Place“ um misshandelte Pferde.

Werbung
Werbung

Der 49-Jährige behandelte dort die Tiere und trainierte sie soweit, dass diese das Vertrauen zum Menschen wieder gewinnen können. Und wie wichtig ihm nicht nur Pferde sind, zeigte Don gleich nach seinem Einzug. Er baute einen Elektrozaun für die Kühe, damit diese nun draußen weiden können. Don, Daumen hoch! Ja, und wo sind jetzt die zwei Ponys? Diese durften leider nicht mit rein, da der zuständige Landkreis Dahme-Spreewald keine Genehmigung für die Unterbringung der Tiere auf dem Produktionsgelände gegeben haben soll.

Newtopia verfällt zu oft in den Mittagschlaf

Vielleicht auch besser so. Denn der Haufen Jammerlappen im Camp hätte zwar mit den Ponys geknuddelt, aber sich wohl kaum um diese weiter gekümmert. Enrico hatte nämlich Don Diego, in der vergangenen Nacht am Lagerfeuer, die Wahrheit über einige Pioniere erzählt.

Werbung

„Dann wollen die immer Mittagschlaf machen. Wenn man das über eine längere Zeit macht, gewöhnt man sich daran.“ Enrico erhole sich zwar auch immer wieder sonntags und bleibe an diesem Tag auch länger liegen, aber jeden Tag? Es scheint so, als ob Enrico den Haufen Pioniere noch nicht im Griff zu haben scheint. Alle Hoffnung baute doch auf Enrico. Was ist denn los? „Ach, dann haben die hier und da ein Wehwechen“, schimpfte Enrico weiter. „Ich frage sie dann immer: Von was tut dir denn jetzt das Kreuz so weh.“ Don schaute nicht schlecht. Für ihn schien Arbeit kein Fremdwort zu sein.

Vaddi wird bei einer Nominierung nicht gehen

Doch Vaddi wurde langsam nervös. So nett auch Don sicher ist. Jetzt wo alle vollzählig in Newtopia sind, kommen die Nominierungen wohl wieder. Beim nächtlichen Gespräch am Lagerfeuer fuhr der 61-Jährige aus seiner Haut: „Dieser Scheiss mit dem Nominieren, jetzt wo wir uns hier alle so gut verstehen.“ Sorry, aber da schien unser Vaddi etwas durcheinander gebracht zu haben.

Werbung

Newtopia hat die letzten Monate gar nicht mehr nominiert, weil ja ohnehin alle ausgezogen sind. Zuletzt zog Oliver aus. Und wir erlauben uns mal zu mutmaßen, dass Pia wohl auch nicht mehr lange machen wird. Hübsch auszusehen ist eben nicht alles. Und der arbeitsscheue Martin kriegt wohl ohnehin bald einen Arschtritt von Enrico, dass er freiwillig ausziehen wird. Vaddi ergänzt noch und erklärte vorsorglich Talpa, der Produktionsfirma, den Krieg: „Was wollen sie denn hier eigentlich machen, wenn man nicht raus geht? Eben nischt. Bleiben wir einfach drin sitzen.“ Ach Vaddi, Dich nominiert doch keiner! #Fernsehen