Vorsicht, Text enthält Spoiler bezüglich der zweiten Staffel!

Wo man in diversen Foren der US-Erfolgsserie „Outlander“ auch hinsieht: Die Schwangerschaft Claires und die Frage, ob die Frasers gute Eltern werden, dominieren die Diskussionen.

Viele Fans sind gespannt, wieviel Zeit Claire und Jamie mit ihrem Baby in der zweiten Staffel von „Outlander“ haben werden.

Wenn man den Aussagen der Schauspieler Glauben schenken will, ist es fraglich, ob Claire und Jamie, gespielt von Caitriona Balfe und Sam Heughan, in der zweiten Staffel überhaupt die Zeit haben werden, ihre Elternschaft auszuleben. Dass nur sehr wenig Zeit dafür vorhanden ist, bestätigt auch Sam Heughan in einem Interview mit „TV Line“, denn die vielen Intrigen am französischen Hof und der Versuch, die Schlacht bei Culloden zu verhindern, wird den Großteil der zweiten Staffel von „Outlander“ in Anspruch nehmen.

Werbung
Werbung

So jedenfalls die Schauspieler Sam Heughan und Caitriona Balfe.

Für Caitriona Balfe alias Claire sind alle Schwierigkeiten des „Outlander“-Duos zu meistern

Weiters befürchtet Sam Heughan, dass Jamie in Bezug auf die Elternschaft einfach zu blauäugig ist, denn die könnte sich als ganz anders herausstellen, als sich Jamie das vorstellt. Auch Caitriona Balfe schlägt, wie auf „prosieben.at“ zu lesen, in die gleiche Kerbe. Bezüglich der Schwierigkeiten, die auf Claire und Jamie zukommen werden, ist Balfe aber optimistischer, denn für sie befinden sich die beiden Protagonisten auf der gleichen Wellenlänge.

Hat Sam Heughan Recht und die Elternschaft wird wirklich ganz anders, als viele „Outlander“-Fans erwarten?

Von einer anderen Warte aus betrachtet, stellt sich die Frage, ob die beiden „Outlander“-Lieblinge überhaupt die Möglichkeit haben werden, Eltern zu sein.

Werbung

Wenn man bedenkt, dass Claire schwanger nach Frankreich kommt, im Verlauf der zweiten Staffel auch noch einige Zeit schwanger sein wird und dann, sofern im Film vorgesehen, schwanger wieder in die Gegenwart zurückkehrt, können die Frasers eigentlich gar keine Eltern sein. In dieser Überlegung ist die Totgeburt von Claires Baby in der Romanvorlage noch gar nicht berücksichtigt.

Wird die Handlung der zweiten Staffel von „Outlander“ in Bezug auf die Elternschaft von Claire und Jamie im Film massiv geändert?

Um zu bewerkstelligen, dass Jamie und Claire so früh schon ihre Fähigkeiten als Eltern unter Beweis stellen können, müsste die Handlung des Films massiv von der Romanvorlage abweichen, denn Claires und Jamies Tochter Brianna erfährt erst in der Gegenwart, dass Jamie Fraser ihr Vater ist. Einzig Frank, gespielt von Tobias Menzies könnte beweisen, dass er ein guter Stiefvater ist. Bleibt mit Spannung zu erwarten, ob es den Machern von „Outlander“ nicht doch gelingt, Claire und Jamie zu „Eltern“ zu machen.

Foto: Christine Ring, hochgeladen von Carniolus - CC-BY 2.0 - wikipedia.org #Fernsehserien