Das wars, die letzte "Top Gear"-Show mit Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May wurde ausgestrahlt und zurück bleibt ein Funkten Wehmut, vermischt mit der Neugier, was die Zukunft wohl bringen mag.

Wie geht es mit der Erfolgsserie "Top Gear" ohne Clarkson & Co weiter?

Mit der Ausstrahlung der letzten Folge ist eine sehr erfolgreiche Epoche zu Ende gegangen. Chris Evans hat nun das "Top Gear"-Ruder übernommen und es bleibt abzuwarten, ob er es schafft, die Show erfolgreich weiterzuführen, was wohl auch sehr von der Wahl seiner Co-Moderatoren abhängen wird. Clarkson sollte ja ursprünglich durch ständig wechselnde Gastmoderatoren ersetzt werden.

Werbung
Werbung

Wurden noch vor gar nicht langer Zeit Guy Martin, Philip Glenister und Jodie Kidd als das neue Moderatorenteam präsentiert, scheint nur mehr noch Jodie Kidd von den Dreien übriggeblieben zu sein. Sie gilt als Geheimtipp für den zweiten Moderatorenposten neben Chris Evans.

Jede britische Tageszeitung hat ihre eigene Meinung bezüglich der Zukunft von Jeremy Clarkson

Jeremy Clarkson bedauert das Ende der Show sehr, scheint aber sein eigenes Süppchen zu kochen. Bezüglich einer zukünftigen Show von Clarkson & Co scheint jede britische Tageszeitung ihre eigene Meinung zu haben. Zuletzt war es die Zeitung "The Mirror", die mit einer "Top Gear"-Konkurrenzshow von Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May, mit dem englischen Sender ITV aufhorchen ließ. Endgültig wissen kann man es natürlich erst dann, wenn einer der kolportierten Sender oder Clarkson & Co die Show bestätigen, was momentan aber nicht in allen Bereichen der Fall ist.

Werbung

Die Betonung liegt leider auf "nicht allen Bereichen", denn Bestätigungen gibt es wie Sand am Meer.

Wird es nun eine direkte Konkurrenzshow zu "Top Gear" oder ein eigenständiges Konzept?

Der Ex-"Top Gear"-Moderator Jeremy Clarkson bestätigt, wie auf "businessinsider" zu lesen, gegenüber der "Sunday Times", zwar in nächster Zeit eine neue Autoshow zu moderieren, aber nicht mit welchem Sender die Show über die Bühne gehen soll. Wenn man den Berichten der "Sunday Times" Glauben schenken will, soll die Show ab März nächsten Jahres auf den Bildschirmen zu sehen sein. Die Zeitung "The Mirror" hingegen, lehnt das Zeitfenster der ITV-Show auf die Sendezeit von "Top Gear" an. Trotz dieser Ankündigungen sind die restlichen Zeitungen eifrig damit beschäftigt, den Streaming-Anbieter Netflix im medialen Gespräch zu halten. Fazit: Erfreulich ist jedenfalls, dass Clarkson & Co in einer neuen Auto-Show zu sehen sein werden, das scheint jedenfalls bestätigt zu sein.

Foto: fuba recorder - CC-BY 2.0 - flickr.com #Fernsehserien