So ihr Schlagerstars: Jetzt kommt euer härtester Gegner. Ihr könnt alle sowas von einpacken. Und lieber Jürgen Drews, Du kannst auch in Rente gehen. Wir brauchen keinen König von Mallorca mehr. Der neue König ist Vaddi aus Mecklenburg-Vorpommern. Denn der startet gerade so richtig durch mit seinem Song. Noch nicht offiziell in den Charts. Aber wenn unser Steffen sein „Bierchen“-Lied anstimmt, toben sofort die Massen. Glaubt ihr nicht? Wir haben den Beweis. Klickt oben rechts auf das Lautsprecher-Symbol und „anhören“. Dann könnt ihr hören was passiert, wenn Vaddi einen Raum betritt und anfängt zu singen. Es geht laut zu, es feiern sofort alle mit.

Werbung
Werbung

Die Aufnahme stammt von letzter Woche. Vielen Dank an Steffens Tochter Nadine, die inzwischen die inoffizielle Managerin von Vaddi ist.

Ob Teenager oder Rentner – alle singen mit

„Bierchen, Bierchen, Bierchen; Whisky, Wodka, Wein – ich bin euer Vati, schenk´ euch allen ein.“ Es ist ein Satz, der seit dem Ende von Newtopia inzwischen ganze Urlaubsorte auf Rügen oder Kneipen in Rostock-Warnemünde (alle im Bundesland Mecklenburg Vorpommern, wo Vaddi lebt) zum Toben bringen. Steffen und seine Cornelia sind gerade im Urlaub auf der Insel Rügen. Ihre 37-jährige Tochter postete einen schönen Urlaubsgruß ihrer Eltern von der Insel. Aber ob sich Vaddi mit seiner Frau dort wirklich erholen kann? Vaddi ist mit seinen 1,94 Meter ohnehin nicht zu übersehen. Und wenn der Ex-Newtopianer zu den Kreidefelsen auf Rügen wandert, kommt er nicht weit.

Werbung

Egal ob jung oder alt: Wer Steffen trifft, will sofort ein Foto mit ihm haben. Man sucht das Gespräch mit dem 61-Jährigen. Es sind ältere Leute, aber vor allem viele junge Menschen.

Vaddi singt sogar im YouTube-Channel

Und dann dieser Song von Vaddi, den übrigens Kate in Newtopia geschrieben hatte. Inzwischen stimmen seine Landsleute in den Kneipen und Discotheken das Bierchen-Lied an. Der Kultsong aus der TV-Sendung passt zu jeder Strandparty, einem Schlagerevent oder auch zu später Stunde in den Discotheken. Man kann es noch nach drei Bierchen mit grölen und bekommt beim Text einfach nur gute Laune. Die Reime sind einfach, aber – wie Vaddi auch – ehrlich: „Ich liebe Rouladen, Eisbein, Sauerkraut und die Conny, sie ist meine Braut.“ Sowas kommt bei den Fans an, selbst auch bei gestiegenen Promille-Werte. Inzwischen hat Vaddi sogar seinen eigenen YouTube-Channel. Weltweit trällert der Ex-Pionier nun seine Botschaften im Netz. So heißt es da schon mal: „Ich liebe meine Hühner und sammle jedes Ei – und jetzt schmeiß ich ´ne Party und ihr seid mit dabei!“

Vaddi singt nicht für Geld, sondern Schnaps

Steffen, alias Vaddi, ist das beste Beispiel dafür, wie man als Kandidat von Reality-Formaten immer noch Karriere machen kann.

Werbung

Von wegen aus dem #Fernsehen, aus dem Sinn. Steffen kam zuerst, ging zuletzt und nun wird aus einem Lied am Lagerfeuer ein Schlagerhit. Wenn Vaddi gierig nach Erfolg wäre, würde er jetzt durch die Urlaubsorte ziehen und mit seinem Lied ordentlich Kasse machen, denn noch ist er bekannt. Aber genau das tut Vaddi eben nicht. Wer ihm allerdings einen Kurzen ausgibt oder ein Bierchen spendiert, mit dem singt er die ganze Nacht durch und feiert. Vielleicht wird ihm diese bescheidende Art und Bodenständigkeit den eigentlichen Karriereschub noch verpassen. Verdient hätte er es auf jeden Fall. Darauf ein Bierchen, Wodka, Whisky und Wein. Prost, lieber Vaddi!

Foto: Nadine Wagner / Audiorechte: Nadine Wagner, Schnitt: Blasting News

Weitere Newtopia-Theman:

Das Vika-Interview, Teil 1

Vicci und Kate unterwegs in Köln