Endlich dürfen im Fernsehen Vampire wieder so richtig schön böse und gruselig sein: Pro 7 zeigt seit dem 29. Juli 2015 die US Horrorserie „The Strain“ von Kult-Regisseur Guillermo del Toro. Er schuf ein Fantasy-Horror-Meisterwerk mit Untoten, die weder schick noch sexy sind und auch nicht nach der großen Liebe suchen. In „The Strain“ sind die Vampire so wie man sie aus Horrorfilmen vor „Twilight“ kennt – auf Zerstörung und das Töten von Menschen aus. Pro 7 präsentiert endlich mal wieder Vampire, bei deren Anblick sich der Zuschauer die Augen zuhält, anstatt die Untoten anzuhimmeln.

Um was geht es in der Horrorserie „The Strain“?

In einem eben gelandeten Flugzeug am New Yorker Flughafen herrscht eine Totenstille, kein Funkkontakt, nichts.

Werbung
Werbung

Alle Passagiere sind tot. Oder doch nicht? Epidemiologe Ephraim Goodweather (Corey Stoll auch bekannt aus „House of Cards“) und seine Kollegin Nora Martinez (Mia Maestro) untersuchen das Mysterium und finden einen Virus, der die Menschheit bedroht. Denn die Menschen an Bord sind nicht wirklich tot, sie sind zu Vampiren, zu Zombies geworden. Bleich, in Verwesung begriffen, mit Würmern unter der Haut wollen sie die Menschheit ausrotten. Eph Goodweathers und sein Team sind ihre Gegenspieler und wollen das verhindern. In dieser Mischung zwischen Katastrophenfilm und Horrorstreifen gibt es reichlich Schocker- und Gruselelemente – für Angstschweiß dürfte also gesorgt sein.

Multitalent Guillermo del Toro ist der Kopf von „The Strain“

Guillermo del Toro schrieb gemeinsam mit Chuck Hogan das Drehbuch für „The Strain“ und führt in der Pilotfolge auch selbst Regie.

Werbung

Seine Horrorstory greift die uralten Dracula-Mythen wieder auf. Seine Vampire sind jedoch ausgestattet mit jeder Menge neuer Tricks – und so nimmt die Seuche, die durch Zombies verbreitet wird, ihren Lauf.

Guillermo del Toro gilt als Hollywoodgröße mit vielen Talenten. Er führte zum Beispiel Regie bei den Filmen „Hellboy“ oder „Blade II“. Außerdem schrieb er die Drehbücher zu den Hobbit-Filmen und ist als Produzent tätig. Bekannt ist er für seine morbide Lust am Horror und seinen grotesken Humor, der auch bei „The Strain“ eine Rolle spielt zum Beispiel durch den Kontrast von schmeichelender Musik und Szenen des Schreckens auf dem Bildschirm.

Free-TV Premiere von „The Strain“ bei Pro7

In Deutschland war die Serie bisher nur im Pay-TV zu sehen. Pro7 zeigt die Free-TV-Premiere der ersten Staffel von „The Strain“, immer mittwochs, ab 22:10 Uhr.

weitere Bildrechte: Flickr unter CC BY-SA 2.0 von Gage Skidmore

Noch interessante Themen aus dem Filmbereich:

"Horns" - Blutige Rache

"Dating Queen" #Fernsehserien #Hollywood