Désirée Nick, seit 7 Tagen täglich in „Promi Big Brother“ zu sehen, sagt was sie denkt. Für die einen eine begnadete Schauspielerin und für die anderen, eine scharfzüngige, berechnende, lästernde Oberzicke.

Was auch immer sie sein mag, eines war den Zuschauern bisher klar: Geldprobleme hat „La Diva“ keine. Ist sie doch gerade in ein Anwesen, in Berlin-Falkensee, umgezogen. Und nicht nur das: Neben ihrer Theaterkarriere ist die 58-Jährige auch als Schmuckdesignerin unterwegs. Auf QVC offeriert sie eine eigene Kollektion.

Geldprobleme? Wie kann das sein? War da nicht mal was mit einem Adeligen?

Ja, Désirée Nick war immerhin 17 Jahre mit dem 54-Jährigen Heinrich Prinz von Hannover liiert.

Werbung
Werbung

Doch das adelige Welfenhaus war mit dieser Liaison nicht einverstanden, so Frau Nick. Umso geschockter war man über das gemeinsame Kind vom Prinz von Hannover und „Lästerschnute“ Nick. Oskar Nick ist inzwischen 18 Jahre alt und lebt bei der 58-Jährigen Schauspielerin.

In Promi Big Brother verriet sie, dass der Prinz von Hannover keinen Kontakt zu seinem Sohn habe. Das würde „die Hexe nicht gestatten“. Nach ihr musste der Prinz „eine Standesgemäße heiraten“, so Frau Nick. Gemeint ist die Hochzeit mit Thyra von Westernhagen, die der Prinz von Hannover 1999 heiratete. Und da war Frau von Westernhagen bereits im 4.Monat schwanger. Zuletzt sah man sich 2013 vor Gericht. Désirée Nick verklagte ihren Ex wegen ausstehender Zahlungen in Höhe von 21.363€.

Désirée Nick musste Flaschen sammeln

Nun die Beichte bei Promi Big Brother: Anfang 2015 sei sie „völlig blank“ gewesen.

Werbung

Sie hatte ein Engagement am Staatstheater in Bremen, doch die Gage für Januar und Februar, kam erst Mitte März. Vorher hatte sie schon hohe Ausgaben: „Eine Steuernachzahlung und Rechnungen für ihre Haussanierung“. So habe sie plötzlich und vollkommen ohne Geld da gestanden. Die Diva schildert, wie sie sich nichts mehr zu Essen kaufen konnte.

„Ich habe Flaschen gesammelt in Bremen (...), diese Zeit war für mich katastrophal und man fühlte sich wie ein Nichts“, so Nick verzweifelt. „Und wenn ich in der Kantine saß, hab ich auch ganz gerne mal, nach einer übrig gebliebenen Wurst gegriffen“.

Wer hätte das von der schillernden Persönlichkeit gedacht? Nun ist auch klar, warum Frau Nick sofort bei Promi Big Brother zusagte. Désirée erklärte: „Wenn du sagst, du hast kein Geld, glaubt dir keiner“. Sie würde zwar viel besitzen, aber davon könne sie sich nicht ernähren.

Weitere Tags:

#Désirée Nick #Promi Big Brother  #PBB  #Big Brother  #SAT1

Weitere Artikel auf Blasting News:

Menowin Fröhlich:"Ich verkokste zwei Eigenheime"

Michael Ammer leidet immer mehr im Keller #Fernsehen