Fakten zu Game Of Thrones

Mit Game Of Thrones ist dem US-Sender HBO und dem Autoren George R.R. Martin der große Wurf gelungen. Nicht nur sorgen die Fans immer wieder für unterhaltsame Anekdoten, selbst in die Namensgebung des Nachwuchses erstreckt sich der Einfluss der mit Intrigen und überraschenden Wendungen gespickten Fantasy-Serie aus den USA. So wurden schon im Jahre 2012 über 150 neugeborene Mädchen mit dem Namen "Khaleesi" getauft, dem Titel von Daenerys Targaryen in der Erfolgsserie, eine Zahl, die weiterhin ansteigt - auch Arya ist ein beliebter Name geworden.

Der bunte Cast der Serie umfasst hierbei auch einige Schauspieler aus deutschen Landen: Tom Wlaschiha gibt den mysteriösen Assassinen Jaqen H'ghar, Sibel Kikelli gibt die Prostituierte Shae.

Werbung
Werbung

Auch Nachfahren großer Berühmtheiten geben sich am Set von Game Of Thrones die Klinge in die Hand, so spielte Oona Chaplin die Rolle der Talisa Maegyr - die Urenkelin der Schauspiel-Legende Charlie Chaplin füllte nur eine Nebenrolle aus, blieb aber durch die sympathische Darstellung von Robb Stark's Ehefrau in Erinnerung.

Hätten Sie aber zum Beispiel gewusst, dass der Darsteller des Jojen Reed, der Bran Stark durch die nordische Wildnis begleitet, seinem Äußeren zum Trotz bereits 23 Jahre alt ist?  Oder dass die Sprache der Dothraki und der Valyrer eigens für die Serie entwickelte Sprachen mit weit über 3000 Worten und eigener Grammatik sind ? 

Wie geht es in Staffel 6 weiter?

Bitte beachten Sie, dass die nachstehenden Inhalte potentielle Spoiler zum Handlungsverlauf der sechsten Staffel enthalten und voraussetzen, dass Sie die bis dato fünf ausgestrahlten Staffeln gesehen haben ! 

Die sechste Staffel von Game Of Thrones wird sich größtenteils der Inhalte aus dem bisher noch unveröffentlichten sechsten Roman The Winds Of Winter bedienen, jedoch auch noch nicht aufgegriffene Handlungsstränge aus Buch vier und fünf, A Feast for Crows und A Dance with Dragons enthalten.

Werbung

Im Norden ziehen die White Walker weiterhin ihre Armee von Untoten zusammen, um die südlichen Lande zu erobern. In King's Landing regiert weiterhin (noch?) Tommen Baratheon, unterstützt von der angeschlagenen Cersei Lennister. Kann das brüchige Bündnis zwischen Haus Lannister und Haus Tyrell noch repariert werden?

Das Haus Bolton indes feiert den Sieg über Stannis Baretheon, stellt jedoch fest, dass Sansa Stark und Theon Greyjoy, derzeit noch Reek ("Stinker") genannt, aus Winterfell entkommen konnten.

Im Wüstenkönigreich Dorne indes gelingt es Ellaria Sand, den Krieg zwischen den Martells und den Lennisters zu erzwingen, nachdem Myrcella Baratheon das Zeitliche segnet.

In Braavos setzt Arya Stark ihre Ausbildung zur Assassine fort. 

Daenerys Targaryen befindet sich derzeit in der Gefangenschaft der Dothraki, während Jorah Mormont und der immerhin schon seit zwei Staffeln nicht neu besetzte Daario Naharis sich auf eine Rettungsmission begeben. Die Aufsicht in Meereen führen in der Abwesenheit der Khaleesi Missandei, Greyworm, Tyrion Lennister und Varys, der sympathische Eunuch mit dem wenig sympathischen Spitznamen "Die Spinne".

Werbung

Samwell Tarly indes versucht im Auftrag von Jon Snow herauszufinden, wie die White Walker und deren untote Armee aufgehalten werden können.

Auf den Iron Islands versucht Haus Greyjoy in der Zwischenzeit, die nach der durch Robert Baratheon zerschlagenen Rebellion verlorene Macht, insbesondere als Seemacht, zu restaurieren. 

Zu guter Letzt gibt es endlich ein Wiedersehen mit Bran(don) Stark, der in der vergangenen Zeit von der dreiäugigen Krähe weiter lernen konnte, was es bedeutet, ein Warg zu sein.

Das lange Warten

Leider müssen wir uns noch bis April 2016 gedulden, ehe die Erfolgsserie fortgesetzt wird. Ein Mangel an Gewalt, unerwarteten Toden, Nacktszenen und neuen Intrigen steht indes wie in den bisherigen fünf Staffeln nicht zu erwarten, wenn die sechste Staffel - sicherlich fulminant - in hiesigen Landen ausgestrahlt wird.

 Bildquellen: Sky Deutschland / HBO PR #Hollywood #Fernsehen