Wie bereits bekannt, wird die zweite Staffel von „Outlander“ in Frankreich spielen. Die Drehorte, Sets und vor allem die Requisiten stehen somit in krassem Unterschied zur ersten Staffel, die in Schottland gespielt hat. Vorsicht! Es könnte zu Spoilern kommen.

Dreharbeiten für die zweite Staffel von „Outlander“ sind in vollem Gange.

Für die Schauspieler dürfte die Änderung vorerst hauptsächlich an den Sets und Requisiten bemerkbar sein, denn örtlich werden, wie Ron D. Moore in einem Interview mit „ChristianToday.com“ bemerkt, teilweise noch schottische Außenanlagen für Drehs benutzt. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nahe liegt.

Werbung
Werbung

Als Ersatz für Versailles müssen teilweise noch englischen Paläste herhalten und das „Straßenflair“ von Paris wird in den Straßen Prags eingefangen. Trotzdem scheint die Umstellung für Caitriona Balfe als Claire und Jamie, gespielt von Sam Heughan enorm gewesen sein.

Wie war die Umstellung für die „Outlander“-Stars Sam Heughan und Caitriona Balfe?

Wie auf „ibtimes.com“ zu lesen, hatten Sam Heughan und Caitriona Balfe Schwierigkeiten bei der Umstellung auf die neuen Sets. Das bestätigte Balfe auch in einem Interview, in dem sie erklärte, einiges Unbehagen bei dem Übergang gehabt zu haben. Erschwerend war auch die Umstellung vom „Schottischen“ aufs „Französische“, mit dem ganzen Pomp und den luxuriösen Häusern.

Kommen von schauspielerischer Seite andere Herausforderungen auf Claire und Jamie zu?

Abgesehen von den äußeren Gegebenheiten müssen die „Outlander“-Stars Sam Heughan und Caitriona Balfe auch emotional ganz andere Rollen verkörpern, denn in dieser Hinsicht sind beide starken Belastungen ausgesetzt.

Werbung

Claire hat mit ihrer Schwangerschaft zu tun und Jamie muss erst einmal lernen, die Ereignisse der ersten Staffel zu verarbeiten. Nicht zu vergessen die heroische Aufgabe, die Schlacht von Culloden zu verhindern.

Erzählen Caitriona Balfe und Sam Heughan die ganze Wahrheit, oder hält die zweite Staffel von „Outlander“ so einige Überraschungen bereit?

Eine schauspielerische Herausforderung ist für Sam Heughan auch der Wechsel zwischen dem charmanten Geschäftsmann, den er in der französischen Öffentlichkeit verkörpert und dem beliebten Schotten, wie wir ihn alle kennen. Eine Rolle, die er nur im engsten privaten Umfeld „herauslassen“ darf. Leicht wird Jamie es in der zweiten Staffel von „Outlander“ sowieso nicht haben, denn Claire wird ihn trotz aller Schwierigkeiten nicht vergessen lassen, dass sie den Lauf der Geschichte verändern wollen.

Auch wenn der Wechsel der Örtlichkeiten des Films mit einigen Umstellungsschwierigkeiten verbunden ist, für den Zuschauer wird er eine wahre Augenweide werden.

Werbung

Mit Spannung zu erwarten ist natürlich auch, inwieweit sich die Handlung der zweiten Staffel der US-Erfolgsserie an die Vorgaben des Romans halten wird. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, werden die beiden „Outlander“- Lieblinge Sam Heughan und Caitriona Balfe mit Sicherheit nicht die ganze Wahrheit sagen. Spannend bleibt es auf jeden Fall.

Foto: Heather Paul – CC-BY-ND 2.0 – flickr.com #Fernsehserien #Fernsehen