Seit einer Woche läuft "#Big Brother 2015" auf sixx. Und für eine ausgewählte Klientel auch 24 Stunden live auf Sky. Hier passiert tatsächlich viel. Der PayTV-Sender hat sich aber den Zorn vieler "Big Brother"-Fans aufgeladen. Zum ersten Mal in der Geschichte von "Big Brother" bietet man keinen alternativen Livestream, nicht mal gegen Bezahlung, über das Internet an. Die Exklusivrechte ergatterte sich vollumfänglich Sky Deutschland.

Kritik von Sky-Kunden

Bereits "Promi Big Brother" bekamen nur Satelliten- und Kabelkunden rund um die Uhr gegen Aufpreis zu sehen. Sogar IPTV-Kunden von Sky, also direkte Abonnenten des Senders, die über Telekom und Vodafone schauen, bekamen keinen Zugriff.

Werbung
Werbung

Das machte die zahlende Kundschaft sauer. Weder schaffte man einen eigenen Kanal, noch Angebote für Nicht-Kunden. Wut und Frust flog Sky um die Ohren.

Redaktion verfasst Nachrichten über Whatsapp

Auf der anderen Seite trifft die Schuld auch "EndemolShine", die Produktionsfirma von "Big Brother 2015". Sie hat die Rechte gewollt an Sky abgetreten. Dass der Sender diese nun gewinnbringend und als Mehrwert auf seinen Select-Eventkanälen anbieten möchte, bleibt doch nachvollziehbar. Trotzdem will es sich der PayTV-Marktführer nicht ganz verscherzen mit den Fans. Es kam gestern Abend ein Friedensangebot aus Unterföhring. Sky biete ab sofort allen Nutzern eines Smartphones mit Whatsapp, einen kostenlosen Newsticker an. Der Messenger wird dann sämtliche Neuigkeiten aus dem Haus und zu den Bewohnern übermitteln.

Werbung

Dabei werden eigens Redakteure die Newsfeeds ab Sendestart verfassen, aufarbeiten und versenden. Sky will sich also ordentlich Mühe geben.

Strenger Datenschutz von Sky versprochen

Sky bestätigt noch einmal, dass der Service von Seiten des Senders kostenlos ist und bleibt. Es fallen nur die Gebühren für die mobile Nutzung des Internets - entsprechend dem Tarif des Nutzers - an. Auf der Sky Internetseite kann man seine Rufnummer eintragen und erhält dann regelmäßig ab dem 22. September alle Infos aus dem Haus. Das ersetzt zwar kein Livestream, soll jedoch als besonderer Service von Sky verstanden werden. Der Sender versichert die Daten der Nutzer zu schützen. Die Rufnummern, so haben wir es aus den Datenschutzklauseln entnommen, werden nicht für andere Zwecke genutzt. Mit den Hinweis "Stop" an die Sky Whatsapp Nummer beendet man den Empfang der Newsletter. Der Satz "Alle Daten löschen" an die Rufnummer habe zur Folge, dass ein Löschantrag aktiviert wird und sämtliche Daten von den Sky-Servern gelöscht werden sollen. 

Sky Whatsapp Service kostenlos buchbar unter: www.sky.de/bigbrother

Fotos: © sixx / Martin Saumweber, Sky Deutschland

Weitere Artikel zu Big Brother auf sixx und Sky

Alle Preise und Bedingungen zum Sky Livestream

Freche Abzocke: So werden Fans in ein Sky Abo gedrängt