Willkommen in der neuen Woche. Und die wird mal so richtig schön beschissen - für die Bewohner im "#Big Brother" Haus. Auch wenn die Quoten der Sendung inzwischen durchwachsen sind, der Dynamik in dieser Show tut das keinen Abbruch. Im Gegenteil. Sixx beweist jeden Abend, dass der Mensch ein Egoist ist. Die Teilnehmer denken nur an sich und keiner ist wirklich in der Lage, ein Rudel anzuführen. Hans-Christian wurde zum Hassobjekt degradiert, weil er laut seine Gedanken sagt. Und er ergötzt sich genüsslich an der verbalen Schlammschlacht mit den Bewohnern.

Der ehrliche Hans-Christian

Dabei sagt Hans eigentlich nur die Wahrheit.

Werbung
Werbung

"Ihr seid mir egal. Es geht nur um mich und meinen Teampartner Tim." Und stimmt ja auch. Oder wollen alle die 100.000 Euro Gewinn im Team teilen? Nicht wirklich. Nun wollen Tim und sein Ziehpapa Hans die Challenge sprengen. Allerdings erst am Dienstag, kurz vor dem Ende der Wochenaufgabe. 

Aufstand während der sixx-Liveshow?

Ach ja, wir müssen noch eine wichtige Rudelbildung bekannt geben: Christian, unser Mister Thüringen, Thomas, Tim und Hans-Christian sind jetzt die neue Clique. Gilt seit gestern 23.30 Uhr. Jedenfalls stand das Wolfsrudel an der Strafkugel. "Sollen wir eine Kohlwoche machen?", fragte Hans-Christian (Bild 2). "Kevin wird komplett ausrasten." Hans kann sich zwar noch nicht entscheiden, ob er wirklich aufsteht und die Challenge sprengen wird. Aber wenn man ihm weiter auf den Sack geht, dann tut er es.

Werbung

Tim würde auch mitmachen. 

Rangeleien zwischen Kevin und Hans-Christian

Und wir dürfen schon verraten: Sie werden Hans auf den Keks gehen. So sehr, dass es noch fast eine Prügelei im Haus geben wird. Kevin und Hans-Christian geraten immer mehr aneinander. "Du musst aber in der Liveshow aufstehen", meinte Thomas zu Hans. "Da hat die größte Wirkung." Und das bedeutet eine Woche Kohlsuppe für alle. Denn wenn ein Team von den Stühlen aufsteht, ohne das ein anderes Team ein Stuhl-Paar besetzt hat, wäre die Challenge verloren.

Sharon und die Düsseldorfer Unterhaltstabelle

Am Dienstag wird auch der Strafbereich neu besetzt. Thomas wünscht sich Isabell da rein. Die Blondine bekam die Bemerkung mit und musste vor Schreck eine Nasenmaske machen (Bild 3) und ausgiebig baden (Bild 4). Sharon war mal nicht nackig im Bad, sie lag nur rum und träumte von ihrem neuen Freund (Bild 5). Er sei verheiratet und hat Kinder. Wenn Sharon von der Sendung nach Hamburg zurück kommt, habe er sich bereits getrennt und seine Familie verlassen. Glaubt Sharon zumindest.

Werbung

Ja, wie sagen wir das der Sharon jetzt? Mmh, vielleicht so: Im unwahrscheinlichen Fall, liebe Sharon, dass der Typ Dich nicht verarscht hat und nur als Betthupferl wollte, käme die Düsseldorfer Tabelle zur Anwendung. Diese legt den Unterhalt für Ex-Frau und die Kinderschar fest. Wenn dieser Ehebrecher also zu Dir kommt, liebste Sharon, ist er finanziell erledigt. 

Was wohl die Nachbarn von Bianca denken?

Bianca hat da ganz andere Sorgen (Bild 6). Die 36-jährige Ernährungsexpertin sorgt mit ihrer ungewollt trottligen Art manchmal für Lacher. Im Livestream nun der nächste Brüller: Babsi hat sich vergangene Nacht darüber beschwert, dass der laute Hans-Christian auch für die Nachbarn eine Zumutung ist. Da wäre nur eine Frage: Welche Nachbarn? Ein Blick nach oben und nebenan bringt nur Scheinwerfer (Bild 7) zum Vorschein. Für Bianca ist der Fall trotzdem klar: Irgendwer kann alles mithören. Wir lassen das jetzt im Raum stehen und euch mit diesen nachdenklichen Worten zurück. Bis heute Abend, 28. September, 22:10 Uhr auf sixx zu "Big Brother" und seine Nachbarn.

Fotos: sixx / Endemolshine / Sky Deutschland

Weitere Artikel über "Big Brother" auf sixx:

Zuschauer fliehen: Was ist mit der Big Brother Quote los?

Tim & Hase planen den Terror im Haus