Momentan ist es um den „Breaking Bad“-Ableger „Better Call Saul“ ein wenig still geworden. Obwohl die Dreharbeiten für die zweite Staffel schon in vollem Gange sind, dringen die Informationen nur sehr spärlich an die Öffentlichkeit. Sehr zum Leidwesen der vielen Fans, die schon ein wenig nervös zu werden scheinen. Das letzte Mal, als man von den „Better Call Saul“-Verantwortlichen etwas hörte, war es in Form von zwei Bildern, die zwar nichts verrieten, aber wehmütig daran erinnerten, dass noch einige Monate ins Land ziehen werden, ehe Bob Odenkirk alias Saul wieder auf Netflix zu sehen sein wird.

Aus Spaß wird Ernst. Der „Breaking Bad“-Star Bryan Cranston aka Mr. White machte es vor

Besonders kostbar sind aus diesem Grund auch alle Nachrichten, die sich auf Gastauftritte bekannter „Breaking Bad“-Stars beziehen, die sich in „Better Call Saul“ die Ehre geben.

Werbung
Werbung

Den Anfang machte Mr. White, der absolute Top-Star in der Crystal Meth-Hierarchie. War die Zustimmung des Mr. White Darstellers Bryan Cranston zu Beginn noch eher scherzhaft gemeint, dauerte es nicht lange, bis auch „Better Call Saul“-Schöpfer Vince Gilligan die frohe Kunde bestätigte. Zwar nicht für die zweite Staffel aber für eine der folgenden.

Twitter User erhält von „Breaking Bad“-Star Schrader eine überraschende Antwort

Wie auf „filmstarts.de“ aktuell zu lesen, scheint sich ein weiterer „Breaking Bad“-Star angekündigt zu haben. Es handelt sich dabei um Walter Whites DEA“ Schwager Hank Schrader, der im Film von Dean Norris gespielt wurde. Als Norris auf Twitter von einem Fan gefragt wurde, ob es nicht Zeit für etwas „Schraderbrau“, also Schraders Garagenbier wäre, riet ihm der „Breaking Bad“-Star an der ganzen Sache dranzubleiben.

Werbung

Handelt es sich beim Tweet von Dean Norris aka Hank Schrader um eine Zeitungsente?

Fans vermuten jetzt aufgrund dieser Aussage, dass es vielleicht in nächster Zeit eine Ankündigung geben könnte, die ein Auftauchen Schraders in der zweiten Staffel von „Better Call Saul“ bestätigen wird. Bleibt nur zu hoffen, dass die Ankündigung auch erfolgt, denn nur zu gut ist noch der Instagram-Scherz Aaron Pauls alias Jesse Pinkmans in Erinnerung, in dem ein „Braking Bad“-Spin-off über Jesse ankündigt wurde und sich dann als Zeitungsente herausstellte.

Foto: Thibauld – CC-BY-SA 2.0 – flickr.com #Fernsehserien