Spoilerwarnung! Eine der am meisten unterschätzten Charaktere von „#Game of Thrones“ ist zweifellos die Figur des Bran, im Film gespielt von Isaac Hempstead-Wright. Kein Wunder, ist er doch bis jetzt fast nicht in Erscheinung getreten und seit der vierten Staffel spurlos verschwunden. Stimmt nicht ganz, denn im Staffelfinale der vierten Staffel hat er endlich jenen Baum gefunden, den er in seinen Träumen gesehen hat. Wenn man nun dem Bericht von „idigitaltimes.com“ Glauben schenken will, wird er diese Höhle, in die er sich geflüchtet hat, die ganze sechste Staffel lang nicht verlassen.

Erfährt man in der sechsten Staffel von „Game of Thrones“ mehr über Bran und die Grünseher?

Das Auftauchen von Isaac Hempstead-Wright alias Bran bei den Dreharbeiten zur sechsten Staffel von „GoT hat natürlich für Aufsehen bei den Fans gesorgt.

Werbung
Werbung

Erfährt man in der sechsten Staffel von „GoT“ endlich mehr über Bran, der sich in der Obhut der Grünseher befindet? Als er zuletzt in „Game of Thrones“ zu sehen war, wurde er in einem spannenden Finale von einem Grünseher gerettet. Bei dem Retter handelte es sich, wie die Onlineplattform vermutet, um Lord Brynden Strom, der auch Lord Blutrabe genannt wird und ebenfalls ein Grünseher ist. Grünseher gehören zu den Kindern des Waldes und verfügen über Zauberkräfte und prophetische Visionen.

Muss Bran während der ganzen sechsten Staffel von „Game of Thrones“ in einer Höhle verbringen?

Auch Bran ist ein Grünseher und deshalb wird ihm Lord Blutrabe auch beibringen, wie man mittels der Wehrholzbäume in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sehen kann. Spekulation? Mit Sicherheit nicht, denn das Auftauchen von Ned Stark und einer Location, die wie der „Tower of Joy“ aussieht, sprechen Bände.

Werbung

Bran wird also Visionen von der Vergangenheit haben und vielleicht auch darüber, wer Jon Snows Mutter ist. Da Bran diese Kräfte anscheinend nicht an jedem beliebigen Ort entwickeln kann, wird vermutet, dass er in der Höhle bleiben wird. Einzige Möglichkeit außerhalb der Höhle zu erscheinen wäre, wie „idigitaltimes.com“ spekuliert, in Form einer Art „Astralprojektion“. Ob Bran beim vermuteten Aufenthalt in seiner Höhle nicht doch sein Glück findet ist keineswegs ausgeschlossen, denn schließlich erfüllt er mit dem Ausleben der Fähigkeiten sein eigenes Schicksal.

Bleibt also abzuwarten, wie es Bran in der sechstenGoT“ – Staffel wirklich ergehen wird und ob es ihm gelingt, das eine oder andere Geheimnis zu lüften. Spannend wird es auf jeden Fall.

Foto: Tamara Craiu – CC-BY-SA 2.0 – flickr.com #Jon Schnee #Kit Harington