Mutig – der ZDF Fernsehgarten feiert die Eröffnung des Münchner Oktoberfestes am Lerchenberg. Es ist traditionell auch der letzte Fernsehgarten in dieser Saison. Die Musikauswahl ist natürlich dem Anlass entsprechend vor allem volkstümlich. Damit kehrt man wieder auf die traditionelle Musikschiene zurück, die von vielen Fans der Sendung gefordert wird.

Hansi Hinterseer

Mit der neuen CD „Gefühle“ versucht Hansi Hinterseer wieder im großen Stil Fuß zu fassen. Das ist recht gut gelungen, denn die CD kletterte in Deutschland auf Platz sechs und in Österreich auf Platz drei der Charts. Jetzt heißt es nachlegen – deswegen gibt es Hansi laufend im #Fernsehen zu sehen.

Werbung
Werbung

Am 19. September 2015 bei Carmen Nebel, am 20.9. im „ZDF Fernsegarten“ und um 20:15 Uhr auf Melodie-TV“ beim Volksschlager Open Air in Zofingen. Live kann man Hansi Hinterseer am 26. September und 3. Oktober in Ellmau (Tirol) erleben. Die große Tournee startet am 6. Februar 2016 in Landshut und läuft bis zum 2. April. Einige Stationen: 7.2. Nürnberg, 10.2. Frankfurt, 14.2. Berlin, 20.2. Stuttgart, 7.3. Hamburg, 20.3. Zürich, 27.3. Wien und 31.3. Leipzig.

Erotisches von Marianne und Michael

Die Dorfrocker bringen im ZDF Fernsehgarten ihren neuen Titel „Hosenträger Horst“. „Überall nur schöne Frauen“ meinen die Jungen Zillertaler. Ganz urig wird es mit Antonia aus Tirol – sie bringt ein „Wiesn-Medley“. Marc Pircher stellt den Titel „Wo sind die Hände“ vor und Marianne und Michael bringen einen Titel mit leicht erotischem Touch: „Heute zieht die Sünde a Dirndl an“.

Werbung

Wolfgang Fierek mit Neustart

Die Münchner Zweitracht ist mit zwei Titel vertreten, der Voxxclub meint „Wer hat, der hat“. Eher selten im TV in der letzten Zeit konnte man die Trenkwalder sehen - „Die Fischerin vom Bodensee“ wird von ihnen präsentiert. Wolfgang Fierek will musikalisch neu durchstarten und die Wildecker Herzbuben dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Andrea Kiewel schafft es in die „Heute Show“

Zumindest einmal jährlich muss man in der „Heute Show“ vorkommen, um wirklich im deutschen Fernsehen präsent zu sein. Politiker haben da einfach die besten Chancen, es ist schwer sich auch einen Platz zu ergattern. Andrea Kiewel hat es geschafft! „Ist das dein Stecher“ war ihre sehr direkte Frage an eine junge Frau in Bezug auf ihre Begleitung. Schwer in die Kritik kam sie allerdings wegen ihrem Verhalten gegenüber einem Rollstuhlfahrer. Allerdings: Moderatorenwechsel können arg in die (Leder)Hose gehen – vor allem wenn man das ganze musikalische Konzept ändert wie beim neuen „Musikantenstadl“ . Deswegen dürfen wir damit rechnen, dass uns Andrea auch im nächsten Jahr durch die Fernsehgarten-Saison begleiten wird.

Foto: 46137, flickr.com

Auch interessant:

Andrea Kiewel in der Kritik

Hansi Hinterseer am 19.9.15 bei Carmen Nebel

Der Deutsche Schlager ist Kult #Musik