Wie es scheint, bekommt Netflix immer mehr Anfragen bezüglich der Ausstrahlung der vierten Staffel von „#House of Cards“. Kein Wunder, denn Frank Underwood mit Ehefrau Claire hat sich inzwischen zum Serienhit herausgemausert. Dementsprechend groß ist natürlich auch das Interesse der Fans. Netflix hüllt sich in Schweigen.

Das Finale der dritten Staffel von „House of Cards“ lässt viele Fragen offen

Das furiose Staffelfinale der dritten Staffel von „House of Cards“ hat die Fans mit offenen Mündern und vielen Fragen zurückgelassen. Es ist nicht abzusehen, ob Claire wieder zu Frank zurückkommen wird und auch Franks Präsidentschaftswahlkampf steht ohne Claire an der Kippe.

Werbung
Werbung

Einziger Hoffnungsschimmer in diesen Stunden ist die Rückkehr von Doug als Stabschef. Wie die Onlineplattform „realitytoday.com“ nun berichtet, könnte der vermutete Erscheinungstermin der Serie in den Staaten im Februar 2016, doch noch hinausgeschoben werden.

Wann wird die vierte Staffel der Erfolgsserie „House of Cards“ in Amerika ausgestrahlt?

Wenn man nach den Erscheinungsterminen der vorhergehenden Staffeln geht, dann sollte die vierte Staffel der Erfolgsserie spätestens im Februar nächsten Jahres auf den amerikanischen Bildschirmen zu sehen sein. Ob man in Deutschland wieder ein paar Monate warten muss, bis die Staffel auf Netflix zu streamen ist, steht leider in den Sternen.

Kann man im Februar 2016 mit der Ausstrahlung von „House of Cards“ 4 rechnen?

Die Annahme des Erscheinungstermins im Februar beruht auf dem Muster der Erscheinungstermine vorhergehender Staffeln.

Werbung

Laut Angaben von „realitytoday.com“ wurde die erste Staffel am 01. Februar 2013, die zweite Staffel am 14. Februar 2015 und die dritte Staffel am 27. Februar 2015 eröffnet. Fast logisch, dass sich die vielen Fans auf einen Erscheinungstermin im Februar/März nächsten Jahres gefreut haben.

Wird die vierte Staffel von „House of Cards“ später als erwartet ausgestrahlt?

Unbestätigten Gerüchten zufolge, könnte die vierte Staffel von „House of Cards“ so weit nach hinten verschoben werden, dass sie mit der amerikanischen Präsidentschaftswahl zusammenfällt. Also bis Dezember nächsten Jahres. Obwohl dieses Gerücht sehr abenteuerlich klingt, würde es unter Umständen zu bestimmten Spoiler-Gerüchten passen, die in der vierten Staffel einen Präsidentschaftswahlkampf von Claire Underwood favorisieren. Durch den verspäteten Ausstrahlungstermin könnten Gemeinsamkeiten zum Präsidentschaftswahlkampf von Hillary Clinton hergestellt werden.

Besser wäre es natürlich, wenn sich dieses Gerücht als nicht wahr erweisen würde, denn vielen Fans ist die Wartezeit bis Februar bereits zu lange. In der Zwischenzeit könnte man, um auf den amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf zurückzukommen, spekulieren, ob Frank Underwood gegen den realen Präsidentschaftskandidaten Trump eine Chance hätte.

Foto: Brian Rinker – CC-BY 2.0 – flickr.com #Fernsehserien