Dass die sagenumwobene Figur „The Stig“ auch Unmögliches fertigbringt, wurde in etlichen „#Top Gear“ – Staffeln unter Beweis gestellt. Die neuesten Nachrichten über „The Stig“ scheinen das bisher Dagewesene aber bei weitem zu übertreffen, denn Zeitungsmeldungen zufolge, soll „The Stig“ die beiden Co-Moderatoren von Chris Evans auswählen.

Wer bekommt den „Top Gear“-Job an der Seite des Clarkson – Nachfolgers Chris Evans?

Die Frage, wer in den neuen Staffeln von „Top Gear“ an der Seite von Chris Evans zu sehen sein wird, ist fast ebenso interessant, wie die Frage nach der neuen Autoshow des Ex-„Top Gear“-Moderatoren-Trios #Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May.

Werbung
Werbung

Lange Zeit wurden die britische Schauspielerin Jodie Kidd und der Rennfahrer Jenson Button zu den Favoriten gezählt. Damit dürfte es nun vorbei sein.

Ist die Auswahl der beiden Moderatoren für die kommenden „Top Gear“-Staffeln durch „The Stig“ ein PR-Gag?

Wie auf „unrealitytv.co.uk“ zu lesen, soll bei der Besetzung des neuen „Top Gear“-Teams „The Stig“ das letzte Wort haben und somit bestimmen, wer die beiden Co-Moderatoren des Nachfolgers von Jeremy Clarkson werden. Was viele für einen PR-Gag halten, wurde aber nun von Chris Evans höchstpersönlich bestätigt. „The Stig“ wird die vielen Bewerbungsvideos durchsehen und diejenigen auswählen, mit denen er sich vorstellen kann am besten zusammenzuarbeiten.

Hat die neue „Top Gear“-Show überhaupt schon einen „The Stig“?

Auch von Seiten der BBC wurde diese Vorgehensweise bestätigt.

Werbung

Ein BBC-Sprecher meinte dazu, dass man derzeit dabei ist, eine Vorauswahl für „The Stig“ zu treffen. Böse Zungen behaupten, dass es dazu aber einmal nötig wäre, einen „The Stig“ für die neue „Top Gear“ – Show zu haben, denn laut Zeitungsberichten, sind sowohl Chris Evans wie auch Jeremy Clarkson auf der Suche nach einer Person, welche die Rolle des legendenumwobenen Testfahrers „The Stig“ optimal ausfüllen könnte.

Da Jeremy Clarkson und Chris Evans eine weibliche Besetzung favorisieren und sich noch dazu um die gleiche Person, nämlich um die britische Rennfahrerin Susie Wolff zu bemühen scheinen, kann dies noch einige Zeit dauern.

Foto: Martin Pettitt – CC-BY 2.0 – flickr.com