Es ist noch nicht lange her, dass die #Harry Potter-Autorin J.K. Rowling mit einem Tweet an die schöne alte „Harry Potter-Zeit“ erinnert hat, denn für Harry Potters Sohn James Sirius hat vor kurzem bekanntlich das erste Schuljahr in der legendären Zauberschule Hogwarts begonnen. In diesem Sinne wollte es auch J.K. Rowling nicht versäumen, ihm zu diesem Abenteuer alles Gute zu wünschen. Wie gesagt: Zauberschule, Hogwarts-Express und Kings Cross, lassen wehmütig an die Abenteuer des jungen Harry Potters denken und die vielen Fans des Zauberlehrlings wünschen sich nichts sehnsüchtiger als eine Fortsetzung der Harry Potter Abenteuer.

Ab 3. Dezember steht die große Halle von Hogwarts allen Harry Potter – Fans offen

Umso erfreulicher ist der Bericht auf „digitalspy.co.uk“, dass Fans in Zukunft die Möglichkeit haben, ihr Weihnachtsfest in der großen Halle von Hogwarts zu feiern.

Werbung
Werbung

Ein Spezialangebot von Warner Bros. Studio Tours in London macht es möglich. Beginn der Touristenattraktion wird der 3. Dezember dieses Jahres sein. Einziger Wermutstropfen ist das erforderliche Mindestalter von 18 Jahren. Also leider nicht geeignet für einen Familienausflug.

Eine Nacht lang wie Harry Potter sein?

Weniger zauberhaft sind die Kosten pro Person, die für das opulente Festmahl samt Programm anfallen. Sie belaufen sich immerhin auf 230 Pfund pro Person. Das sind umgerechnet ca. 310 Euro. Natürlich ist in diesem Preis aber auch so einiges enthalten. Neben einem Zauberstab, Knallbonbons, Canapès und den Standardgetränken, besteht nach einem Zwei-Gänge-Abendessen auch die Möglichkeit die ganze Nacht lang durch den Hogwarts-Express zu tanzen.

Gibt es für Harry Potter-Fans auch andere Möglichkeiten nach Hogwarts zu gelangen?

Selbstverständlich werden die Gäste auch am Gleis ¾ mit Desserts verwöhnt.

Werbung

Wen es interessiert, der kann auch das Studio besichtigen. Außerdem ist auch ein Shuttle-Bus verfügbar. Nähere Informationen findet man auf der Warner Bros-Tour-Website. Wer sich den Ausflug nach England nicht leisten will, kann hier nachlesen, wie man auch ohne Einladung nach Hogwarts kommt.

Foto: Dave Catchpole – CC-BY 2.0 – flickr.com