Fragen über Fragen. Es gibt wohl wenige Shows, über die momentan so viel spekuliert wird, wie über die neue Show der drei Ex-„#Top Gear“-Moderatoren James May, Richard Hammond und #Jeremy Clarkson. Grund genug einmal zusammenzufassen, was man über die neue Show weiß.

Wird Clarksons neue Autoshow das Format von „Top Gear“ beibehalten?

Spekulationen zufolge, soll der Stil von „Top Gear“ beibehalten werden. Grund für diese Annahme ist die Beteiligung von Andy Wilman, des ehemaligen „Top Gear“ Produzenten und Freund Clarksons. Da Clarkson das Recht an „The Stig“ an die BBC abgetreten hat, ist dieses Element der alten „Top Gear“-Folgen leider nicht mehr zu erwarten.

Werbung
Werbung

Trotz allem wird es mit Sicherheit einen Testfahrer geben. Gerüchten zufolge, könnte dieses Gegenstück von „The Stig“ „Speedbird“ heißen. Fraglich ist auch, ob in der neuen Show auch wieder Prominente in günstigen Autos um gute Rundenzeiten buhlen.

Wird die neue Show „Gear Knobs“ heißen? Jeremy Clarkson hüllt sich in Schweigen

Der Name der Show ist anscheinend ein streng gehütetes Geheimnis. Von James May war vor kurzem jedenfalls noch zu hören, dass es noch keinen Namen für die Show gäbe. Auffällig ist nur, dass Jeremy Clarkson kurz vor Abschluss des Amazon-Deals den Namen „Gear Knobs“ markenrechtlich geschützt hat. Der Schutz soll über die, mit Clarkson, Hammond und May in einem Naheverhältnis stehende Firma „Newincco 1361 Ltd“ erfolgt sein. Wie auf „digitalspy.co.uk“ zu lesen, könnte die neue Show aber auch Gear Change, Sixth Gear oder New Gear heißen.

Werbung

Was lässt sich Amazon die neue Show mit Richard Hammond, James May und Jeremy Clarkson kosten?

Zeitungsmeldungen zufolge, soll Amazon um die 160.000 Pfund für die Show lockermachen. Eine Summe, die für einiges Aufsehen gesorgt hat. Clarkson alleine soll für die, über drei Jahre verteilten 36 Folgen unglaubliche 30 Mio. Pfund verdienen. Das wären 800.000 Pfund pro Folge. Mit kolportierten 600.000 Pfund pro Folge liegen seine Mitstreiter Richard Hammond und James May aber auch nicht weit darunter. Der Deal hat sich für Clarkson & Co also so richtig ausgezahlt.

Wann beginnen Clarkson & Co mit den Dreharbeiten?

Wie Clarkson dieser Tage auf Twitter bekanntgegeben hat, werden die Dreharbeiten bald beginnen. Gerechnet wird mit Anfang Oktober. Verwunderung gab es darüber, dass sich James May nicht an den Vorarbeiten beteiligt hat, da er, Clarksons Aussage zufolge, mit anderen Sachen beschäftigt war.

Ab wann wird Jeremy Clarkson auf Amazon Prime zu sehen sein?

Der Starttermin ist noch nicht veröffentlicht worden. Wie „digitalspy.co.uk“ vermutet, wird die Show im Herbst nächsten Jahres auf die Bildschirme kommen. Die Folgen werden allerdings nicht alle auf einmal, sondern in Abständen abrufbar sein.

Foto: fuba recorder – CC-BY 2.0 – flickr.com