Sie blödeln schon lange nicht mehr einfach nur in Videos rum, beleidigen Leute oder haben ein schräges Hobby: Die Stars im Social Media sind Mulitalente, verlieren nie den Kontakt zu ihren Fans und wollen ihren Anhängern etwas bieten. Michelle Luana Wilson ist so ein vielseitiges Talent. Die gebürtige Amerikanerin aus San Francisco lebt seit fünf Jahren in Deutschland. "Meine Eltern haben das beschlossen. Was kann eine 15-Jährige da schon gegen ausrichten?" Inzwischen kommen ihre Fans aus den USA und Deutschland. Michelle mag nicht, wenn man das Wort "Fans" sagt. "Das sind einfach Leute, die sich gerne anschauen und anhören, was ich poste. Nicht mehr und nicht weniger." Wilson ist bodenständig, sie will nicht, dass man sie in den Himmel lobt.

Werbung
Werbung

Michelle würde nie zu Dieter Bohlen gehen

Dabei fallen einem ein Haufen Komplimente zu Michelle ein. Dieter Bohlen sucht schon bald wieder seinen Superstar. Wer will das wissen? Die wahren Stimmenwunder tummeln sich nicht mehr bei RTL herum, sondern erobern das Netz. Dazu gehört auch Michelle. "Gesangsunterricht oder der Gleichen hatte ich nie." Wir haben eine Aufnahme von Michelle hier gepostet (klickt auf das Lautsprechersymbol "anhören", rechts oben, unter der Überschrift). Unglaublich, diese Stimme! Und was meint Michelle zu DSDS? "Castingshows sind so eine Sache. Wie dem Wort schon zu entnehmen ist, handelt es sich um eine Show." Für die Amerikanerin hat so eine Sendung nichts reales und meist auch nichts langjähriges. "Ich würde nie zu sowas gehen." 

Einen Tag muss man auch mal fettig essen

Die Vorbilder auf #Facebook und YouTube sollten aber nicht nur gut singen können.

Werbung

Sie sind Identifikationsfiguren. Michelle himmeln gerade junge Mädchen an. Und wenn Wilson nach dem Sport ein Bild von ihrem Bauch und Po postet, liest man nicht selten "Wow!". Setzen solche Bilder aber nicht eher Mädchen unter Druck? Hier unterbricht Michelle. "Was ist die perfekte Figur? Jeder ist schön wie er ist und jeder hat andere Ideale. Wenn man Hunger hat, egal zu welcher Uhrzeit, soll man seinem Körper das geben, was er braucht." Michelle erzählt ihren Anhängern im Internet vom "Cheat Days", wo man sich einen total fettigen Burger, Chips und Schokolade gönnen und essen sollte. "Man sollte diesen Tage nur nicht immer im gleichen Rhythmus haben, denn daran gewöhnt sich der Körper schnell." 

Die bessere Kochshow macht eben Michelle

Hat man solche Worte schon mal von Heidi Klum und ihren Germany's next Topmodel gehört? Nein. Und genau das macht den Unterschied. Darum sind Menschen wie Michelle Luana Vorbilder. Sie erreichen die Leute. Und die bekommen zu sehen, was Michelle mit ihrem Freund kocht.

Werbung

Es sind Gerichte, die sich jeder aus einfachen Zutaten machen kann. Motto: Seht her, so bleibt ihr fit und schlank. Auch deshalb ist Michelle beliebter, als Prominente in dreistündigen Kochshows. Wilson erzählt, dass man Industriezucker nicht unbedingt zu sich nehmen sollte und warum Lebensmittel mit Gluten oder Lactose weniger gegessen werden sollten.

Und zum Schluss noch blöde Kommentare

Wer gesund isst, der bleibt auch beweglich. Michelle macht Saltos, zeigt ihren Sport im Netz. Das finden Jungs cool. Okay, auch die hübschen Bilder von Michelle im Bikini. Aber das ist okay und schmeichelt Michelle. Und ihr Rat zum Schluss? Wichtig ist, dass man sich nicht verbiegt. "Es macht keinen Sinn, wenn jemand zwar singen kann, aber es hasst zu singen." Genauso wenig bringt es etwas, wenn man auf Teufel komm raus Fitness betreibt. Einfach die eigenen Ziele nicht aus den Augen verlieren. "Und bei blöden Kommentaren, welche definitiv kommen werden, auf keinen Fall aufgeben."

Michelle beeindruckt auch durch ihren Leistungssport:

Ihr Playback im Auto ist auf Facebook der Renner (Auszug 15 Sekunden):

Audiorechte: Columbia Records / SycoMusic by James Arthur "Impossible"

Fotorechte: Michelle Luana Wilson

Weitere Artikel über Newcomer aus der Musik- und Internetszene:

Hübsche Mama (29) erobert den Popolymp

YouTuber wird Fußball-Kommentator auf Sky