Blue Man Group mit Stefanie Heinzmann als Musicact

Zum elften und damit wohl letzten Mal gibt Stefan Raab den Gastgeber beim "TV Total Stock Car Crash Challenge". Insgesamt gehen bei diesem TV-Event aus der Veltins Arena auf Schalke zehn Teams mit insgesamt 30 Promi-Fahrern an den Start. Natürlich ist auch sein Freund Elton mit von der Partie. Bei der ProSieben-Challenge um den "Goldenen Auspuff 2015" wird die Straßenverkehrsordnung komplett außer Kraft gesetzt. Die Fahrerinnen und Fahrer müssen ihrer Konkurrenz kräftig in die Karosserie brettern, um ihren Vorteil für sich zu nutzen und möglichst schnell ins Ziel zu kommen. Dabei treten sie in drei Hubraumklassen gegeneinander an: über 1500, 1900 und 3000 Kubikzentimeter.

Werbung
Werbung

In der Königsklasse mit 3000 ccm konnte Stefan Raab sich bisher viermal eine Gold-Medaille sichern. Er wird auch bei dieser Challenge wieder verbissen und ehrgeizig um den Sieg kämpfen. Zur Erholung gibt es für die Zuschauer in der Halle und an den Bildschirmen ein musikalisches Rahmenprogramm. Zu den Highlights der Show gehören dieses Mal "Fettes Brot" und Stefanie Heinzmann, die zusammen mit der Blue Man Group auftreten wird.    

Abschied tut Zuschauern und ProSieben weh

Die Veranstaltung wird vor ca. 50.000 Stock Car-Fans in der Schalker Arena stattfinden. Bei Stefan Raabs voraussichtlich letzter Stock Car Crash Challenge wird auch Luke Mockridge mit von der Partei sein, der bereits als sein Nachfolger gehandelt wird. Viele Experten zweifeln allerdings daran, dass Stefan Raab sich so schnell ersetzen läßt, weil er als Gesicht des Senders die ProSieben-Abendunterhaltung über viele Jahre entscheidend geprägt hat.

Werbung

Seit März 1999 moderiert er die Sendung TV Total, konzipierte Formate wie "Schlag den Raab", "TV Total Turmspringen" und auch die "Stock Car Crash Challenge". Am 17. Juni 2015 gaben Stefan Raab und sein Haussender bekannt, dass sie zum Ende des Jahres die Zusammenarbeit im besten Verhältnis beenden werden. ProSieben-Chef Wolfgang Link betonte, dass Raab mit seinen Shows "mehrere Generationen begeistert und die Samstagabend-Unterhaltung verändert" habe. Die Zuschauer werden ihn jedenfalls vermissen, aber noch ist ja nicht der 31. Dezember. Gute Fahrt, Stefan!

jh

James Bond: Gerüchte um die Nachfolge von Daniel Craig

Nachsitzen mit Hundeprofi Martin Rütter #Fernsehserien #Musik #Fernsehen