Rechtzeitig zu Beginn der sechsten Staffel der Erfolgsserie „The Walking Dead“ bangen die Fans um ihre Lieblingscharaktere. Ein altbekanntes Ritual, das auch den Reiz der US-Serie ausmacht. Während die meisten davon überzeugt sind, dass Rick Grimes bis zum Ende der „TWD“-Serie dabei sein wird, gibt es aber auch Fans, die das „Undenkbare“ wagen und den Serientod von Rick Grimes durchaus für möglich halten.

Könnte Rick Grimes im Laufe der nächsten Staffeln von „The Walking Dead“ wirklich ausscheiden?

Ist es nur die Angst, von einem überraschenden Tod des Serienlieblings Rick Grimes zu sehr geschockt zu sein, welche die Fans dazu treibt, sich mit einem vorzeitigen Ende Ricks zu beschäftigen oder gibt es wirklich konkrete Hinweise, dass sich im Laufe der nächsten Staffeln das „Undenkbare“ ereignen könnte.

Werbung
Werbung

Interessanterweise dürfte nicht einmal Serienschöpfer Robert Kirkman von der „Unantastbarkeit“ des „TWD“-Stars überzeugt zu sein. Wie in einem interessanten Artikel auf „serienfuchs.de“ zu lesen, kündigte Kirkman schon vor längerer Zeit an, Rick Grimes nicht bis zum Ende am Leben zu lassen.

Könnte Daryl Dixon den „The Walking Dead“ – Star Rick Grimes ersetzen?

Könnte „TWD“ ohne Rick Grimes überhaupt weiterexistieren und wie würde sich Ricks Tod auf die vielen Fans der US-Erfolgsserie auswirken. Sicherlich wäre der Sturm der Entrüstung riesig, aber wie man an der Erfolgsserie „Game of Thrones“ sieht, kann der Tod beliebter Charaktere den Reiz einer Serie durchaus steigern. Fraglich ist aber auf jeden Fall, ob Kirkman schon so früh das Risiko abwandernder Fanschwärme eingehen würde, wahrscheinlich nicht.

Werbung

Trotzdem wäre immerhin noch Daryl Dixon da, um nachzurücken und Ricks Platz einzunehmen.

Wenn nicht einmal Rick Grimes sicher ist, wer ist es dann?

In einem Kommentar zum besagten Artikel auf „serienfuchs.de“ ist zu lesen, dass der Tod von Rick Grimes durchaus auch die Spannung erhöhen könnte, denn das Wissen, dass bestimmte Hauptfiguren jeden Kampf überleben, birgt die Gefahr, dass die Spannung in diversen Kampfszenen, in denen die Figuren involviert sind, verloren gehen könnte.

Wenn man den Angaben auf „serienfuchs.de“ Glauben schenken will, gibt es aber einen Charakter, der wirklich „save“ ist und laut Kirkman bis zum Ende von „TWD“ dabei sein wird. Überraschenderweise handelt es sich bei diesem Charakter um Carol Peletier, die von Melissa McBride dargestellt wird. Ob es nun das schlechte Gewissen Kirkmans ist, weil er Carol im Comic Selbstmord begehen lies oder die Figur Kirkman aufgrund ihrer großartigen Entwicklung ans Herz gewachsen ist, lässt sich nicht sagen. Bleibt nur zu hoffen, dass man Rick, Daryl und Carol noch lange als Hauptfiguren in der „Zombie-Apokalypse“ sehen wird, wobei man bei Ricks Sohn Carl nicht so sicher sein kann.

Foto: Heather Paul – CC-BY-ND 2.0 – flickr.com #Fernsehserien