Zunächst war nur von einem kurzen Zwischenfall die Rede, nun wurde ein Video von einem aufmerksamen Zuschauer veröffentlicht. Wir zeigen es euch am Ende des Artikels. Der #Sky-Kunde drückte im richtigen Moment die Aufnahmetaste. Der Mitschnitt vom vergangenen Dienstag zeigt Szenen im Garten und wie plötzlich jemand schrie "...hier ist Manuel" und kurz danach "und Kevin". Nach wenigen Sekunden Freude, fassten sich die Bewohner. "Nix rufen... nix rufen!", sagten sie aufgeregt. Lusy weiter: "Die schicken uns gleich rein."

Beide kannten die Regel

Und genau das ist der Vorwurf an Kevin und Manuel. Sie haben die Bewohner in eine prekäre Situation gebracht.

Werbung
Werbung

Es ist strengstens untersagt, Kontakt zur Außenwelt aufzunehmen oder auf Rufe zu reagieren. Diese Regeln kennen die Ex-Bewohner Kevin Temme und Manuel Campa genau. Dementsprechend wenig erfreut war Endemol über die Aktion. Und man befürchtet gar, dass die Störenfriede wohl wieder kommen werden. Manuel wohnt in Essen, nicht so weit. Kevin kommt aus Attendorn - die A4 einfach direkt durch und in 94 Kilometer ist man schon am Sendestudio. 

Wenig Sicherheit vor Ort machten es leicht

Wie gelang es Kevin und Manuel überhaupt, der Produktion so nah zu kommen? Nach uns vorliegenden Informationen sollen die beiden zunächst in die Liveshow gewollt haben, was aber vom Sender abgelehnt wurde. Beide machten sich sodann auf den Weg zu Ása, die in Köln wohnt. Zuvor sind sie auf das Gelände von "#Big Brother" (auch bei Köln) gelangt.

Werbung

Das war leider nicht sonderlich schwer, da sich der Hype um die Show nicht mehr vor den Toren der Studios abspielt. Die 1. Staffel im Jahr 2000 wurde noch in den NOB-Studios von Köln-Hürth hinter hohen Zäunen und Stacheldraht gedreht. Heute wird das Firmengelände nicht mehr so drastisch abgesichert.

Aufnahmen durch Rufe von Manuel wertlos

Und so konnten Kevin und Manuel ordentlich Krawall machen. Wenig später soll die Übertragung aus dem Bereich im Garten unterbrochen gewesen sein. Die Kameras schalteten in den Wohnbereich. Die beiden Ex-Bewohner, die wegen Stress und Durchfall das Weite aus der Show suchten, dürften damit Endemol ordentlich verärgert haben. Denn sämtliche Unterhaltungen und Aufnahmen zu dieser Zeit konnte man nicht mehr verwerten. Der Vorfall wurde von sixx in der Sendung nicht thematisiert.

Kevin ist Administrator seiner eigenen Fans

An Aufmerksamkeit soll es aber besonders Kevin nicht mangeln. Auf Facebook wäre eine Art Gruppe gegründet worden, die den folgenden Namen trägt: "Kevin Gewinner der Herzen". Seltsam nur, dass Kevin selbst dort Administrator ist (Bild 2). Seit wann leitet der Star selber seinen Fanclub? Fans der Sendung haben in unserem Auftrag versucht dort beizutreten - keine Chance. Sharon-Fans abgelehnt. Lusy-Fans wieder abgelehnt. Nur echte Kevin-Liebhaber kommen dort rein. Schade.

Mitschnitt vom 17. November 2015, 15.40 Uhr, Zwischenfall im Außenbereich:

Fotos: Jenny Sch./Facebook, Screenshot; Filmquelle: Sky Select  #Fernsehen