Bevor wir zu den Nachrückern kommen, besonders zu Natascha, lasst uns kurz die gestrige Liveshow reflektieren: Sharon hat mit über 37 Prozent aller Anrufe die Führung erzielt. Auf Facebook kam ein Sturm der Entrüstung, aber auch positives Feedback. Wir riefen in der Werbepause kurz ihre Mitbewohnerin an. "Mir fällt ein Stein vom Herzen, dass die Mehrheit der Zuschauer Sharon mit dem Herzen sehen", sagte uns Jana Wagenhuber.

Beates Flitterwochen

Auf Platz 2 kam Guido und zum Schluss konnte sich Lusy gegen Ása behaupten. Zumindest hat die Isländerin Ása noch Beate kennen lernen dürfen. Die 40-Jährige hat erst vergangene Woche geheiratet.

Werbung
Werbung

Ihre Flitterwochen tritt sie nun ohne Gatten im "#Big Brother"-Haus an der Seite von Guido an. Auf den ersten Blick: sehr sympathisch. Der Gewinner vom gestrigen Abend war aber Thomas. Denn er bildet mit Natascha Agai, 26 Jahre, ein neues Team. Die Nürnbergerin ist die blonde Schönheit, die als zweite Nachrückerin in das Haus gezogen ist. Und darum beneiden den Racheprofi zunächst einmal jede Menge Gamer.

Natascha ist eine harte Waffe im Ego-Shootern

In der Szene hat sich Natascha einen Namen gemacht. Wenn sie als "White Destiny" online geht, zeigt sie sich regelmäßig in ihrem eigenen Livestream (Bild 2). Dann kann man Natascha dabei beobachten, während sie am Computer zockt (Bild 3). Dazu gehört auch schon mal Ego-Shootern. Wer nicht nur zuschaut, weil Natascha sich mal wieder ein Hasenkostüm angezogen hat (Bild 4), kann an ihrer Seite kämpfen.

Werbung

Manche wollen sie sogar als Gegnerin. Vorsicht, die gebürtige Ungarin ist ein Profi. 

Und täglich grüßen Fans: "Du bist sooo schön"

Und auch das sollte man erwähnen: Viele Natascha-Fans sind nicht in der Gamerszene. Sie schauen sich tatsächlich das halbe Wochenende nur Natascha an, weil sie wunderschön ist (Bild 5), über sich selbst Witze macht (Bild 6) und schon mal richtig frech wird, wenn sie gerade verloren hat (Bild 7). Natürlich nur aus Spaß. Wer auf ihrem Stream die Kommentare liest, kann sich vor Komplimenten gar nicht mehr retten. Dann gibt es zu später Stunde auch mal etwas privatere Bilder (Bild 8). Natascha war in den Medien bisher kaum bekannt, im Netz ist sie schon lange eine Heldin. 

Vor dem Spiel lächeln: Selfies auf LAN-Partys

Wenn sie die Zeit nicht bei ihrer Mama oder mit ihrem Freund verbringt, trifft man Natascha häufig bei "League of Legends", einem Spiel was täglich bis zu 27 Millionen Menschen weltweit spielen sollen. Agai veranstaltet viele LAN-Partys (Local Area Network), wo sich die Teilnehmer in Computerspielen messen.

Werbung

Einige Events haben schon Sponsoren wie Red Bull und stellen für Anfänger eine vollständige Ausrüstung zur Verfügung. Bevor es dann bei den Spielen zur Sache geht, werden viele Selfies gemacht und Autogramme vergeben. Natascha, unser Gamestar! Unglaublich, aber wahr. 

Natascha und der unsinnige bisexuelle Firlefanz

Privat verreist Natascha gern, wo sie sich in schönen Kleidern zeigt (Bild 9). Sie liebt Städtetouren, wie zuletzt nach Barcelona (Bild 10). Die Pressestelle von sixx hebt in einer Mitteilung hervor, dass Natascha "bisexuell sei und sich auch etwas mit einer Frau im Haus vorstellen kann". Was ist denn das bitte für ein Firlefanz, sixx? Wer sich mit dem Umfeld von Natascha Agai unterhält erfährt nur, dass sie lediglich Lusy vom Typ her schön findet. Hinter der blonden Zockerin, steckt eine spannende Frau, die kein "Coming out" in der Show betreiben will. Und für den Fall, dass sich Teampartner Thomas zu sehr über seine neue Bettpartnerin freut, kleiner Tipp: Natascha kennt alle Anmachen der Männer. Auf YouTube gibt sie regelmäßig Warnhinweise (Video 1 und 2). Einfach nur göttlich diese Frau. 

Seit zwei Jahren gibt es die besten Abturnsprüche von Natascha:

Natascha nimmt auch gern Männer auf's Korn - mehr als amüsant:

Fotorechte: Twitch TV, Natascha Agai, Facebook

Weitere Artikel zu "Big Brother" auf sixx:

Big Brother Sharon: Ihre beste Freundin spricht Klartext!

Big Brother Sharon: Diese Hetze hat kein Mensch verdient! #Fernsehen #Sky