Wie immer bei dieser Art Artikel warnen wir Sie vor möglichen Spoilern zu Staffel 6 von Game Of Thrones. Wie immer wissen Sie und ich, dass Sie dennoch weiterlesen werden ;-)

 

Der Kommandant der Wache sitzt in seiner Amtsstube. Eine einsame Kerze flackert, während er die Briefe studiert, die aus allen Teilen Westeros' zu ihm gelangt sind. Plötzlich geht die Türe auf, sein junger Adjutant ruft ihn hektisch nach draußen, da es Neuigkeiten von seinem Onkel gäbe. In freudiger Erwartung springt Jon Snow auf und eilt an das Tor der Mauer, viele Wächter warten schon auf ihn - doch, statt seinem Onkel, nur ein Holzschild an der Wand. "Verräter", schreit es ihm stumm entgegen. Erstaunt dreht Jon sich um - und empfängt den kalten Stahl des Messers, von seinem Stellvertreter geführt. Mit Haß in der Stimme flüstert dieser "For the Watch" in Jon's Ohr. Einer nach dem Anderen stechen sie zu  - nach dem letzten Stich, geführt von seinem Adjutanten, sinkt Jon Snow mit gebrochenem Blick zu Boden, sein Blut rinnt in den Schnee - der letzte Moment des Jon Snow.

Moment - kann es wirklich so einfach enden? Ist Jon Snow wirklich tot? Oder hat HBO etwa noch ein oder zwei Überraschungen für die 6.Staffel der Erfolgsserie in petto?

HBO kündigt mit neuem Teaser-Plakat zu Season 6 die Rückkehr von Jon Snow an

Sowohl auf dem Twitter Account der Serie selbst (@GameofThrones) als auch auf dem offiziellen HBO Account wurde das Foto gepostet, das Sie in diesem Artikel sehen können - auch in New York wurde dieses Bild auf einem Billboard in Szene gesetzt und scheint somit die Gerüchte zu bestätigen, die für viele Fans schon Gewissheit sind: Jon Snow kehrt in Staffel 6 zurück.

Schon vor gut einer Woche wurden weitere Details zur 6.

Werbung
Werbung

Staffel und zum Verbleib von Fanliebling Kit Harrington a.k.a. Jon Snow bekannt - so wurden in Belfast Szenen gedreht, die laut der Fangruppe Watchers of the Wall eine Schlacht in Szene setzen. Am Set gesehen wurden unter Anderem Regisseur Miguel “Hardhome” Sapochnik (was bedeuten würde, die gedrehten Szenen werden in Episode 9 oder 10 gezeigt), Kit Harrington und Melisandre-Darstellerin Carice van Houten. Hier möchte man glatt 1+1 zusammenzählen. Auch trug Jon Snow in den Bildern vom Set keine Uniform der Wächter. Spekulationen deuten an, das Jon Snow nach seinem Tod nicht mehr dem Eid verpflichtet ist, an der Mauer zu dienen und somit nun seinem wahren Vermächtnis folgen kann.

Die große Schlacht um den Norden

Nachdem Stannis Baratheon zunächst in der Schlacht gegen die Boltons scheiterte, scheinen die Interessen der Mächtigen am einstigen Herrschaftssitz der Starks noch nicht zu erlahmen - so berichten Insider, dass auch hier eine groß angelegte Schlacht stattfinden soll, und zwar zwischen den Boltons (die halt einfach niemand so recht leiden mag...) und den Verbündeten des Nordens, die nach ersten Gerüchten aus den Umbers, den Wildlingen, den Karstarks uuuund......

Werbung

Jon Snow bestehen sollen, der in dieser Schlacht aber wohl nicht seine wahre Identität preisgibt.

Hierzu postet die Fanseite "Winter is coming": "Die Produktion fährt fort, eine groß angelegte Schlacht-Szene zu drehen, mit einem geliebten, tot geglaubten Charakter."

Der Umstand, dass die Wildlinge wohl nur Jon Snow folgen würden, bekräftigt die bis dato nicht belegten Spekulationen. Allerdings wurde auch bekannt, dass die Schlacht mit dem Tod eines Stark enden wird. Einerseits zittern wir schon vor seiner Wiederauferstehung erneut um Jon Snow (immerhin könnte er nun endlich den Namen Stark angenommen haben und für sein Erbe kämpfen - und irgendwie würde es doch zu den sadistischen Mustern eines George R.R. Martin passen, uns Jon Snow zwei Mal wegzunehmen) - andererseits verbleibt nur noch ein anderer männlicher (echter) Stark nahe WinterfellRickon Stark. Für Fans des wahren Erben von Winterfell dürfte es daher bis zur letzten Episode von Staffel 6 unserer Lieblingsserie #Game of Thrones bedeuten, um dessen Leben zu zittern.

Werbung

 

 

 

[Bild: twitter.com / @GameofThrones]

  #Fernsehserien #Jon Schnee