#Kylie Jenner hat anscheinend genug von ihrer Familie. Nachdem sie sich in letzter Zeit häufiger mit ihrer Schwester Kendall Jenner gestritten hatte und die beiden sich sogar öffentlich beleidigt haben, verweigert sie #Kim Kardashian und Kayne West nun den Zutritt zu ihrem Haus. Vielleicht steht uns dadurch ja ein neuer Streit im Hause Kardashian Jenner ins Haus.

Kylie Jenner hat keine Lust auf Kim Kardashian und ihren Mann Kayne West

Kylie Jenner hat in der neusten Folge von Keeping Up With The Kardashians gesagt, dass sie sich lieber umbringen würde, als mit ihrer Schwester Kim Kardashian und ihrem Mann Kayne West unter einem Dach zu wohnen.

Werbung
Werbung

Da Kim Kardashian und Kayne West im Zuge von Renovierungsarbeiten an ihrem Haus eventuell vorübergehend eine neue Bleibe brauchen, hatten die beiden sich anscheinend überlegt, bei Schwester Kylie Jenner Obdach zu finden. Allerdings scheint Kylie nichts von der Idee zu halten sich für einige Wochen das Haus mit ihrer Schwester Kim Kardashian und dessen Familie zu teilen.

Versöhnung zwischen Kylie Jenner und Kendall Jenner?

Immerhin zu ihrer Schwester #Kendall Jenner scheint Kylie inzwischen wieder ein besseres Verhältnis zu haben. Nachdem die beiden sich vor einigen Tagen noch gegenseitig beleidigten, befinden sie sich momentan auf einer Promotion-Tour in Australien, um dort ihre neuste Modelinie zu präsentieren. In diesem Zusammenhang kam es vor einigen Tagen zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall, als Kyle Jenner und Schwester Kendall Jenner von einem Fan mit Eiern und Tomaten beworfen wurden.

Werbung

Kurz nachdem der Fan von der Polizei festgenommen wurde, konnte die Show dann ganz normal weitergehen.

Zudem ist ein Video von Kylie Jenner und Kendall Jenner aufgetaucht, auf dem sich die beiden Schwestern einen Zungenkuss geben. Geschwisterliebe mal anders kann man da nur sagen.

Kim Kardashian und Kayne West werden die ablehnende Haltung von Kylie Jenner in jedem Fall zur Kenntnis nehmen. Dabei wäre es nicht verwunderlich, wenn Kim Kardashian ihrer Schwester zukünftig auch nicht mehr mit Rat und Tat zu Seite stehen würde.

Bildquelle: Kylie Jenner Facebook