#Kaley Cuoco, #Miley Cyrus und Katy Perry erscheinen auf den ersten Blick sehr unterschiedlich. Doch die drei verbindet eine große Liebe. Alle drei lieben nämlich Hunde.

Kaley Cuoco lenkt sich mit einem Hundewelpen von der Trennung ab

Kaley Cuoco hat nach ihrer Trennung von Ryan Sweeting einen Hund adoptiert. Wie sie selber sagte gibt ihr der Welpe in dieser schwierigen Zeit sehr viel Kraft und hilft ihr dabei sich abzulenken. Der Hund dient ihr in gewisser Weise als Ersatz und bietet ihr nach der Trennung einen Halt und bringt ihr sehr viel Zuneigung entgegen.

Dies hat Kaley Cuoco auch bitter nötig. Schließlich will ihr Ehemann Ryan Sweeting sie amerikanischen Medienberichten zufolge auf rund 45 Millionen US-Dollar verklagen.

Werbung
Werbung

Das der Star aus der amerikanischen Serie „The Big Bang Theory“ dadurch sehr gestresst ist, steht außer Frage. Zudem muss sie die Erlebnisse der letzten Zeit erst einmal verarbeiten. Da ist der Hund als eine Art Therapie bestimmt nicht die verkehrteste Lösung.

Wie sehr Kaley Cuoco Hunde liebt zeigte sie der Welt dann nochmal vor einigen Tagen. Bei der Veranstaltung „Stand up for Pits“ präsentierte sich der Star aus „The Big Bang Theory“ sichtlich gelöst auf dem roten Teppich und küsste liebevoll die Schnauze eines Hundes.

Katy Perry posiert mit ihrem Hund auf dem roten Teppich

Ähnlich wie Kaley Cuoco scheint auch für Katy Perry ihr Hund die wahre Liebe ihres Lebens zu sein. Zur Premiere ihres Konzertfilmes „Katy Perry: The Prismatic World Tour“ erschien die erfolgreichste Sängerin dieses Jahres mit ihrem Hund Butters.

Werbung

Die Fotografen staunten im ersten Moment nicht schlecht, als Katy Perry und Butters gemeinsam den roten Teppich entlang schlenderten.

Die Tatsache, dass Katy Perry ihren Hund sogar mit zu einem solch wichtigen Ereignis bringt, unterstreicht die Bedeutung von Butters in ihrem Leben.

Miley Cyrus ehrt ihren früheren Hund auf Instagram

Doch nicht nur Katy Perry und Kaley Cuoco haben eine besondere Beziehung zu dem besten Freund des Menschen. Auch Skandalnudel Miley Cyrus hat ein großes Herz für Hunde. Erst gestern wurde sie in Kalifornien von Fotografen dabei abgelichtet, wie sie mit Katzenohren auf den Kopf, mit ihrem neuen Hundewelpen die Tierarztpraxis verlassen hatte.

Das Miley Cyrus eine wahre Hundeliebhaberin ist, wissen wir schon lange. Schließlich gibt es unzählige Bilder von der Sängerin und ihren Hunden. Im letzten Jahr musste sie den Tod ihres geliebten Huskys Floyd verkraften. Zum einjährigen Todestag postet Miley Cyrus dann sogar eine herzzerreißende Nachricht an Floyd auf ihrem Instagram Profil.