Spoiler!   Die „Highland-Saga“ Outlander kann man getrost als die Sensation des Jahres 2015 bezeichnen, was nicht zuletzt auch ihren Hauptprotagonisten Caitriona Balfe und #Sam Heughan als Claire und Jamie zu verdanken ist.

Fans können die zweite Staffel der Erfolgsserie „Outlander“ schon gar nicht mehr erwarten

Weltweit warten die Fans auf die zweite Staffel, die 2016 auf die Bildschirme kommen soll. Wie auf „realitytoday.com“ zu lesen, scheint Showrunner Ron Moore sich bereits für die dritte Staffel einzusetzen. Bleibt nur zu hoffen, dass dieser Einsatz auch von Erfolg gekrönt ist. Während sich die vielen Fans von Sam Heughan und Caitriona Balfe über eine dritte Staffel noch keine Gedanken gemacht haben, weil aufgrund des Erfolges der ersten Staffel eine Fortsetzung der US-Erfolgsserie mehr als logisch erscheint, gibt es doch einige Fans, die über ein eventuelles Ende der „Highland-Saga“ bereits nachgedacht haben.

Werbung
Werbung

Es wäre ein Schock für Moore, wenn es keine dritte Staffel „Outlander“ geben würde

Es wäre gelinde gesagt eine Katastrophe, wenn die beliebte US-Serie nach der zweiten Staffel ihr Ende finden würde. Showrunner Ron Moore scheint aber guter Hoffnung zu sein, dass „Outlander“ auch um eine dritte Staffel verlängert wird. Wie Moore gegenüber der „BBC Scotland“ offen zugibt, wäre es für ihn ein Schock, wenn Starz die Serie nicht um eine dritte Staffel verlängern würde, denn Sam Heughan und Caitriona Balfe haben nicht nur weltweit die Menschen begeistert, sondern auch dem Tourismus in Schottland enorme Vorteile gebracht.

Werden mehrere Romane in die Handlung der zweiten „Outlander“ – Staffel hineingepackt?

Auch das Casting der beliebten Romanfigur Brianna birgt Rätsel und sorgt auch für so einige Verwirrung.

Werbung

Grund für diese Verwirrung ist die Zusage Gabaldons, dass sich die Handlung der zweiten Staffel auf den „Outlander“ – Roman „Geliehene Zeit“ beziehen wird. Da Brianna aber in der zweiten Staffel in die Vergangenheit reisen soll, um Jamie und die anderen kennenzulernen, passt dieser Handlungsstrang nicht zu der Romanvorlage, weil diese Reise erst im vierten Teil der Romane vorkommt. Vielmehr erscheint es so, dass in der zweiten Staffel die Handlung mehrerer Romane komprimiert werden soll, weil die Anzahl der kommenden Staffeln noch im Ungewissen liegt. Bleibt nur zu hoffen, dass es in Zukunft noch viele Staffeln von „Outlander“ geben wird.

Foto: vagueonthehow – CC-BY 2.0 – flickr.com