#Rihanna und Travis Scott sollen sich seit diesem Sommer regelmäßig getroffen haben. Nun berichten mehrere amerikanische Medien, dass sich die schöne Sängerin aus Barbados von ihrem Freund getrennt hat. Offiziell möchte sich die Sängerin wieder verstärkt auf ihre Arbeit konzentrieren und endlich ihr seit längerer Zeit angekündigtes Album Anti fertigstellen. Allerdings ist es nicht ausgeschlossen, dass auch #Chris Brown etwas mit der Trennung zu tun haben könnte.

Rihanna im siebten Himmel mit Travis Scott

Rihanna und der Sänger Travis Scott machten in der letzten Zeit einen glücklichen Eindruck zusammen. Nachdem die Beziehung zu Beginn von beiden weitestgehend geheim gehalten worden war, zeigten sie sich zuletzt sogar häufiger gemeinsam in der Öffentlichkeit.

Werbung
Werbung

Auch beruflich schienen die beiden gemeinsamen durchstarten zu wollen und so kam es wenig überraschend, dass Rihanna gemeinsam mit Travis Scott für Puma vor der Kamera posierte. Offiziell bestätigt wurde die Beziehung der beiden zwar nie, doch diverse Berichte von Freunden und den Medien lassen nur wenig Zweifel zu, dass die beiden ein Paar waren.

Nun soll die Liebesbeziehung allerdings bereits beendet sein. Der Grund soll in der besitzergreifenden Art von Travis Scott liegen. Dieser soll ihr kaum noch Luft zum Atmen gelassen haben. Da sich Rihanna jedoch momentan auf ihr neues Album konzentrieren muss, kann sie keinen Klammeraffen in ihrem Leben gebrauchen.

Chris Brown der Hauptgrund für die Trennung von Rihanna

Allerdings scheint es nicht ausgeschlossen zu sein, dass auch Chris Brown etwas mit der Trennung zu tun hat.

Werbung

Der Ex-Freund von Rihanna ist auch mit Travis Scott befreundet und hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass er von der Beziehung nichts hält. Chris Brown sagte in mehreren Interviews, dass Rihanna ihm nach wie vor sehr wichtig ist und er ihr einen guten Mann wünscht. Damit spielte er klar auf Rihannas Beziehung zu Drake und Travis an. 

Auch für Rihanna scheint das Kapitel mit Chris Brown nicht wirklich beendet zu sein. Während ihrer Beziehung zu Karim Benzema kam es immer wieder zu Treffen zwischen ihr und Chris Brown, so dass der französische Nationalspieler letztendlich den Schlussstrich zog. Zudem sagte Rihanna erst kürzlich wieder in einem Interview, dass Chris Brown die Liebe ihres Lebens sei.

Wir dürfen also gespannt sein, ob es nicht vielleicht doch irgendwann nochmal zu einem Liebescomeback der beiden kommen wird.

Bildquelle: Rihanna Facebook