Der handfeste Streit mit dem Produzenten Oisin Tymon, der Clarkson seinen Job bei der BBC gekostet hat, dürfte nun doch nicht ohne Folgen bleiben. Wie „Die Welt“ online berichtet, hat Tymon dieser Tage Klage gegen den Ex-„#Top Gear“-Moderator #Jeremy Clarkson und die BBC eingereicht. Grund der Klage: Neben dem körperlichen Angriff gab es auch abfällige Bemerkungen über die irische Staatsangehörigkeit des Produzenten. Tymons empfand die Bemerkungen als diskriminierend und verklagte jetzt Clarkson und die BBC wegen rassistischer Diskriminierung. Tymons Anwälten zufolge, hat sich der Produzent erst jetzt zu der Klage entschlossen, da die vergangenen Wochen für Tymon und seine Familie sehr unangenehm gewesen sein sollen.

Werbung
Werbung

Für Jeremy Clarkson geht es um viel Geld

Falls Tymon mit seiner Klage Erfolg hat, könnte es für Clarkson das teuerste Steak werden, das er in seinem Leben „nicht“ bekommen hat. Über die Höhe der geforderten Summe können nur Spekulationen angestellt werden. Vermutungen der Onlineplattform „recombu.com“ zufolge, könnten sich die Schadenersatzkosten auf eine Summe von 100.000 Pfund belaufen. Eine Summe, die Clarkson trotz seines lukrativen Deals mit Amazon wahrscheinlich ordentlich in seiner Brieftasche spüren würde. Fragt sich nur, was Clarkson zu Beginn dieses Jahres so ausrasten lies. War es wirklich nur das kalte Abendessen oder steckte da noch mehr dahinter?

Warum verlor der Ex-Top Gear“-Moderator Clarkson die Kontrolle?

Wie Clarkson in einer seiner „Sunday Times“ – Kolumnen damals schrieb, äußerte ihm gegenüber sein Arzt die Vermutung, dass er an Krebs erkrankt sein könnte.

Werbung

Eine Diagnose, die Clarkson in Panik versetzte. Anlass der Vermutung war ein Knoten in Clarksons Zunge, der eine rasche Untersuchung notwendig machte. Da sich Clarkson aber mitten im Dreh einer „Top Gear“ – Folge befand, hatte er keine Zeit sich untersuchen zu lassen. Eine für Clarkson unerträgliche Situation, die ihn, eigenen Angaben zufolge, zu dieser Überreaktion veranlasste. Bleibt mit Spannung zu erwarten, was bei diesem Prozess herauskommen wird. Eines ist gewiss: Von Klagen dürfte Clarkson momentan ziemlich genug haben, denn neben dieser Klage von Oisin Tymon muss sich Clarkson auch mit einer Klage der argentinischen Justiz herumschlagen.

Foto: Tony Harrison – CC-BY-SA 2.0 – flickr.com